Aufrufe
vor 1 Woche

2022_47

  • Text
  • Chalverat
  • Jahreskonzert des mvd
  • Chlauseinzug
  • Drogerie hafen
  • Kirchgemeinde versammlung
  • Seniorennachmittag
  • Festliches baumschmücken
  • Marlis dürst
  • Edith zuber
  • Brüttisellen
  • Celestino piatti
  • Gsellhof
  • Gemeinde
  • Telefon
  • Wallisellen
  • Wangen
  • Kurier
  • Gemeinderat
  • Dezember
  • November

18 Kurier Nr.

18 Kurier Nr. 47 24.11.2022 Strassenlaternen brennen weniger lang Weihnachtsbäume leuchten zur Adventszeit Anfangs Oktober 2022 hat der Gemeinderat erste Energiesparmassnahmen für die Gemeindeliegenschaften beschlossen. Die entsprechenden Massnahmen sind auf der Homepage und im Verhandlungsbericht publiziert. Inzwischen wurden weitere Entscheide in Bezug auf die Strassen- und Weihnachtsbeleuchtung getroffen: Die Strassenbeleuchtung entlang der Gemeindestrassen soll im ganzen Gemeindegebiet an die Beleuchtungsdauer entlang der Kantonsstrassen angepasst werden. Die Beleuchtung entlang der Kantonsstrassen wird um 24.00 Uhr ausgeschaltet und um 5.30 Uhr am Morgen bis zur Morgendämmerung wieder eingeschaltet. Heute brennen in der Gemeinde 1/3 der Lampen während der ganzen Nacht, die anderen 2/3 brennen bis 01.00 Uhr und morgens ab 05.00 Uhr wieder. In Bezug auf die Weihnachtsbeleuchtung wurde Grösse: ganze Seite Grösse: ganze Seite für die vom Gemeinderat beeinflussbaren Beleuchtungen ein Kompromiss gesucht. Einerseits soll der Energiemangellage entgegengewirkt werden und andererseits soll sich die Bevölkerung in der dunklen Jahreszeit an der Adventsbeleuchtung erfreuen können. Der Gemeinderat hat sich deshalb entschieden, die Linde und den Adventskalender in Wangen zu beleuchten mit einer Brenndauer ab Dämmerung bis 23.00 Uhr. Ebenso wird ein Christbaum beim Gsellhof in Brüttisellen mit Solarstrom beleuchtet. Auf die Montage der Schneesterne, welche sich im Eigentum des Gewerbevereins befinden, wird dieses Jahr verzichtet. Der Vorstand des Gewebevereins hat im letzten Kurier über seinen diesbezüglichen Entscheid informiert. Der Gewerbeverein leistet damit ebenfalls einen Beitrag, um der Energiemangellage entgegen zu wirken. Gemeinderat Grösse: ganze ganze Seite Seite 27. Matinée der Hugo Looser-Stiftung 27. Matinée der Hugo Looser-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Wangen-Brüttisellen in Zusammenarbeit 27. Matinée mit der dem Hugo Kulturkreis Looser-Stiftung Wangen-Brüttisellen Christian 27. Matinée Jott Jenny der Hugo & das Looser-Stiftung Staatsorchester in Christian Zusammenarbeit Jott mit Jenny dem Kulturkreis das Staatsorchester Wangen-Brüttisellen in Zusammenarbeit mit mit dem Kulturkreis Sonntag, 27. November Wangen-Brüttisellen 2022 Christian Sonntag, Christian Jott Jott Jenny 27. November das & das das Staatsorchester Staatsorchester 2022 Sonntag, 27. 27. November 2022 2022 2022 Gesprächsrunde für Pensionierte Die Gesprächsrunde vom Montag, 28. November 2022 fällt leider ersatzlos aus. Die nächste Gesprächsrunde, und gleichzeitig die erste im neuen Jahr, findet am Montag, 30. Januar 2023 um 14.00 Uhr statt. Kommission 60+ Mütter- und Väterberatung Neu ab 2023 Beratungen nach Vereinbarung jeden Freitag von 8.00 – 11.00 Uhr im Gsellhof in Brüttisellen. Vereinbaren Sie einen Termin bei Monika van Berkum-Ehni 043 259 76 72; monika.vanberkum@ajb.zh.ch oder kjz Dübendorf 043 259 76 77; kjz.duebendorf@ajb.zh.ch. Nutzen Sie die Möglichkeit von Beratungen nach Vereinbarung im kjz Dübendorf. Oder besuchen Sie die Beratungsstelle im Familienzentrum Dübendorf. Die Öffnungszeiten: jeden Dienstag und Donnerstag, ohne Anmeldung, von 13.30 – 16.30 Uhr. Gesellschaft 11.00 Uhr Gemeindesaal Gsellhof, Gsellhof, Brüttisellen Brüttisellen 10.30 Uhr Türöffnung – – Eintritt frei frei 11.00 Kollekte Uhr 10.30 zugunsten Gemeindesaal Uhr Türöffnung Kulturkreis und Gsellhof, – Eintritt und Musikschule Brüttisellen frei Kollekte 10.30 zugunsten Uhr Türöffnung Kulturkreis – und Eintritt Musikschule frei Im 11.00 Anschluss Uhr an an Gemeindesaal das Konzert wird ein Gsellhof, ein Apéro Brüttisellen offeriert. Im Kollekte Anschluss zugunsten an das Konzert Kulturkreis wird und ein Apéro Musikschule offeriert. 10.30 Uhr Türöffnung – Eintritt frei Im Kollekte Anschluss zugunsten an das Konzert Kulturkreis wird und ein Apéro Musikschule offeriert. Im Anschluss an das Konzert wird ein Apéro offeriert. Abstimmungszmorge Am Abstimmungssonntag vom 27. November 2022 findet leider kein Abstimmungszmorge statt. Wahlbüro Wangen-Brüttisellen LIENHART TRANSPORTE AG HUSPO Sports Factory AG Haldenstrasse 26a 8306 Brüttisellen Tel. 044 877 60 80 www.huspo.ch Inserate neu_2020.indd 3 11.03.20 13:42

Kurier Nr. 47 24.11.2022 19 Verhandlungen Aus dem Gemeinderat Energiesparmassnahmen in öffentlichen Räumlichkeiten Im Winter 2022/23 droht wegen dem Ukraine-Krieg und der damit reduzierten Gaslieferungen aus Russland eine Gasmangellage in Europa. Mit einer landesweiten Kampagne hat der Bundesrat Sparappelle an Bevölkerung, Wirtschaft und die öffentliche Hand gerichtet, die bis im April 2023 laufen sollen. Er zeigt auf, wie Bevölkerung und Wirtschaft mit einfach umsetzbaren Tipps Energie sparen können. Ziel ist, dass sich möglichst viele freiwillig daran beteiligen und dazu beitragen, dass die Schweiz gar nicht erst in eine Mangellage kommt, welche dann einschneidende Massnahmen erfordern würden und als härteste Massnahme auch zyklische Abschaltungen vorsehen kann. Die Sparempfehlungen richten sich an alle. Sie zeigen, wie man ganz einfach Energie – Gas, Heizöl, Strom und andere Energieträger – sparen kann, ob Zuhause oder am Arbeitsplatz: Durch Absenken der Heiztemperatur, durch weniger Warmwasserverbrauch, durch das Abschalten von elektrischen Geräten oder der Beleuchtung. Der Gemeinderat sowie die Geschäftsleitung haben daher Sparmassnahmen in den öffentlichen Gebäuden und Anlagen beschlossen, um das Risiko für das Eintreten einer Energiekrise zu reduzieren. Die Sparmassnahmen von heute tragen zur Sicherung der Versorgungslage von morgen bei. Folgende Sparmassnahmen wurden beschlossen und per sofort umgesetzt: – Reduktion der Raumtemperatur auf maximal 20 °C – Reduktion der Raumtemperaturen der Tagesstrukturen und der Therapiezimmer auf den Schulanlagen auf 21°C. – Situative Optimierung der Lüftungsaktivität, dort wo eine Lüftungsanlage vorhanden ist. – Reduktion der Raumtemperatur in nicht regelmässig verwendeten Räumen auf 15°C (z.B. Foyer, Eingangshallen, Korridore). – Maximal mögliche Temperaturabsenkung in Gebäuden und Räumen, die nicht beheizt werden müssen (z.B. Keller, Archive, Materialräume, Abstellräume, Estriche). – Abschalten der IT am Feierabend und Wochenende; insbesondere PC, Bildschirme und Drucker. – Reduktion der Beleuchtung in den Korridoren / Eingängen. – Optimierung des Stromverbrauchs in Kühlschränken auf 7°C. – Optimierung der Warmwasseraufbereitung mit Senkung der Warmwassertemperatur in den Küchen und Abschalten des Warmwassers in allen öffentlichen Toiletten. – Verbot von «Heizöfeli», Heizstrahler etc. in allen öffentlichen Gebäuden. – Hinweise an Aufzügen anbringen wie z.B. Treppensteigen ist gesund und spart Strom. – Abschalten der Brunnen. – Weihnachtsdekorationen (inkl. Weihnachtsbaum) sind ohne elektrische Ausstattungen aufzustellen. Die Wohnungen im Eigentum der Gemeinde werden von den erwähnten Massnahmen bezüglich Raumtemperatur ausgeschlossen. Die Raumtemperatur in einer Mietwohnung muss 20 bis 22°C erreichen. Der Gemeinderat beobachtet die aktuelle Lage genau und wird bei Bedarf weitere Massnahmen beschliessen oder allenfalls auch wieder aufheben. In einer akuten Mangellage würden entsprechende Massnahmen vom Bundesrat per Verordnung erlassen und durch die Gemeinde umgesetzt. Die Gemeinde Wangen-Brüttisellen ruft die Bevölkerung und die Wirtschaft im Sinne der Eigenverantwortung auf, mit eigenen Massnahmen zum Energiesparen beizutragen und damit eine Energiemangellage im Winter möglichst zu verhindern. Festsetzung der Energie- und Klimastrategie Mit Verabschiedung des Schwerpunktprogramms 2020/2024 vom 4. Oktober 2021 hat der Gemeinderat die Mitglieder des Bauausschusses beauftragt, unter Einbezug von Fachplanern eine Energiestrategie auszuarbeiten. An seiner Sitzung vom 24. Januar 2022 bewilligte der Gemeinderat einen Kredit über CHF 21 000 und vergab die Leistungen für die fachliche Unterstützung der Energie- und Klimastrategie an die Brandes Energie AG. Gleichzeitig setzte er eine Arbeitsgruppe Energie ein. Die erarbeitete Energie- und Klimastrategie beinhaltet unter anderem die Klimabilanz, die Energie- und Klimaziele und sechs strategische Handlungsfelder. Sie wurde am 7. November 2022 vom Gemeinderat genehmigt. Auf Basis der vorhandenen und zugänglichen Daten wurden für das ganze Gemeindegebiet eine einfache Energie- und Klimabilanz erstellt sowie lokale Energiepotenziale identifiziert. Zudem wurden die lokalen Folgen des Klimawandels betrachtet. Darauf aufbauend hat die Arbeitsgruppe Vorschläge für übergeordnete Strategieansätze und Zielsetzungen sowie sechs strategische Handlungsfelder und verschiedene Massnahmenideen erarbeitet. Dem Klimawandel soll mit zwei grundsätzlichen Stossrichtungen begegnet werden: – Strategien, Ziele und Massnahmen zum Klimaschutz – Strategien, Ziele und Massnahmen zur Klimawandelanpassung Die Gemeinde hat sich sowohl für das gesamte Gemeindegebiet als auch für die Gemeindeverwaltung übergeordnete Klimaziele gesetzt. 1. Die Gemeinde Wangen-Brüttisellen wird bis spätestens 2050 klimaneutral. Das Netto-Null Klimaziel für 2050 für das Gemeindegebiet entspricht den Klimaneutralitätszielen von Bund und Kanton. 2. Die Gemeindeverwaltung geht als Vorbild voran und wird spätestens 2035 klimaneutral. Um die übergeordneten Klimaziele zu erreichen, hat der Gemeinderat sechs strategische Handlungsfelder mit individuellen Zielen definiert: – Kommunikation/Information/Beratung/Förderung – Wärme/Kälte – Strom – Mobilität – Industrie/Landwirtschaft – Klimawandelanpassung Für alle strategischen Handlungfelder wurden erste kurz- bis mittelfristige Massnahmenideen entwickelt, welche nun in den nächsten Schritten konkretisiert und dem Gemeinderat nochmals zur Prüfung und Genehmigung unterbreitet werden. Dazu gehören zum Beispiel mehr Informationen auf der Homepage der Gemeinde, eine Machbarkeitsstudie für PV-Anlagen auf kommunalen Liegenschaften oder eine Analyse der Energieeffizienz der Strassenbeleuchtung und vieles mehr. Die genehmigte Energie- und Klimastrategie finden Sie unter www.wangen-bruettisellen.ch unter der Rubrik Politik/Gemeinderat/Beschlüsse. Für die Umsetzung der Energie- und Klimastrategie und die Konkretisierung der Massnahmenideen wurde eine neue Arbeitsgruppe eingesetzt, welche die Aufgaben unter Berücksichtigung der Übersicht der möglichen Massnahmen koordiniert. Die Arbeitsgruppe «Klima und Energie» setzt sich aus den nachstehenden Personen zusammen: Martin Kull, Ressortvorsteher Tiefbau und Sicherheit (Vorsitzender) Marco Gamma, Ressortvorsteher Hochbau und Planung (Vize-Vorsitzender) Ruth Dettwiler, Ressortvorsteherin Liegenschaften und Umwelt, (Mitglied) Hanspeter Bislin, Leiter Tiefbau, Unterhalt und Sicherheit, operativer Leiter) In einem noch zu erarbeitenden Pflichtenheft werden sowohl die Ziele als auch die Aufgaben und Kompetenzen geregelt. Lesen Sie bitte auf der Folgeseite weiter.

Gemeindezeitung Kurier