Aufrufe
vor 1 Woche

2022_47

  • Text
  • Chalverat
  • Jahreskonzert des mvd
  • Chlauseinzug
  • Drogerie hafen
  • Kirchgemeinde versammlung
  • Seniorennachmittag
  • Festliches baumschmücken
  • Marlis dürst
  • Edith zuber
  • Brüttisellen
  • Celestino piatti
  • Gsellhof
  • Gemeinde
  • Telefon
  • Wallisellen
  • Wangen
  • Kurier
  • Gemeinderat
  • Dezember
  • November

10 Parteien –

10 Parteien – Organisationen – Vereine Kurier Nr. 47 24.11.2022 Gewerbe Wangen-Brüttisellen «Chlauseinzug» in Brüttisellen Am Sonntag, 4. Dezember ab 16 Uhr wird der Samichlaus am Brüttiseller Waldrand (Anfang Schulhausstrasse) erwartet. Ab hier begleiten ihn die Kinder und die Erwachsenen bis zum Schulhaus Steiacher. Dort erzählt der Bischof ein Gschichtli und hört sich anschliessend die zahlreichen Versli und «Liädli» an, die wie jedes Jahr mit einem Chlaussäckli belohnt werden. Grillwürste und Mineralwasser gibt es zwischen 15.30 und 18 Uhr beim Schulhaus Steiacher Brüttisellen. Organisiert wird der Anlass vom Gewerbe Wangen-Brüttisellen. Parolen der politischen Parteien von Wangen-Brüttisellen Abstimmung vom 27. November 2022 FDP. Die Mitte GLP SP SVP Forum Die Liberalen Wangen-Brüttisellen Kantonale Volksabstimmung A. Kantonale Volksinitiative «Gerechtigkeit schaffen – Krankenkassen-Prämienabzug der Realität anpassen (Gerechtigkeitsinitiative)» Nein Nein Nein Nein Ja B. Gegenvorschlag des Kantonsrates Steuergesetz (StG) (Änderung vom 16. Mai 2022; Gegenvorschlag zur «Gerechtigkeitsinitiative») Ja Nein Nein Nein Ja C. Stichfrage: Welche der beiden Vorlagen soll in Kraft treten, falls sowohl die Kantonale Volksinitiative als auch der Gegenvorschlag des Kantonsrates angenommen werden? B B B B A Kommunale Volksabstimmung 1. Neubau einfaches Wohnen, Asyl und Werkhalle Ja Ja Ja Ja Ja Ja Parolen der politischen Parteien von Dietlikon Abstimmung vom 27. November 2022 Kantonale Volksabstimmung FDP. Die Liberalen GLP SP SVP A. Kantonale Volksinitiative «Gerechtigkeit schaffen – Krankenkassen-Prämienabzug der Realität anpassen (Gerechtigkeitsinitiative)» Nein Nein Nein Ja B. Gegenvorschlag des Kantonsrates Steuergesetz (StG) (Änderung vom 16. Mai 2022; Gegenvorschlag zur «Gerechtigkeitsinitiative») Ja Nein Nein Ja C. Stichfrage: Welche der beiden Vorlagen soll in Kraft treten, falls sowohl die Kantonale Volksinitiative als auch der Gegenvorschlag des Kantonsrates angenommen werden? B B B A

Kurier Nr. 47 24.11.2022 Parteien – Organisationen – Vereine 11 Jahreskonzert des MVD Sogar exzentrische und ausgefallene Ideen hatten Platz Was haben Feuervögel und der Glöckner von Notre Dame gemeinsam? Sie wurden vergangenes Wochenende vom Musikverein Dietlikon am Jahreskonzert 2022 gekonnt vertont und zum Leben erweckt. Das war «Con Fuego». Nach der Jubiläumskonzertreihe Aquaphonix, welche sich rund ums Wasser drehte, widmete sich der MVD dieses Jahr einem weiteren der vier Elemente: Dem Feuer. Mit viel Einsatz wurde ein reichhaltiges Programm unter dem Motto «Con Fuego» auf die Beine gestellt. Dirigent Daniel Zeiter führte die Musiker mit grossem Elan durch den Abend. Fulminanter Auftakt Den Auftakt machte der MVD mit dem Stück «Rise of the Firebird». Eine kurze, jedoch imposante Fanfare. Danach wagte sich der Musikverein an einen spanischen Paso Doble des Komponisten Oscar Navarro. Spätestens hier wurde allen Zuhörerinnen und Zuhörern klar, weshalb die Konzerte «Con Fuego» hiessen. Denn über den Noten eines Paso Dobles steht genau das geschrieben. Das darauffolgende, festliche Stück, führte die Zuhörer:innen in die sinfonische, klassische Seite der Blasmusik: «Winds on fire» überzeugte mit seiner Diversität. Dynamische Rhythmen sowie auch einfühlsame Melodien erklangen. Ein Highlight des Programms war «Foundry». Dafür benötigte der MVD zwölf Schlagzeuger. Zur Unterstützung des eigentlich nur vierköpfigen Registers, machten sich einige Musiker aus den Reihen der Blasinstrumente auf, um ihre perkussiven Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Das Stück beschreibt das wilde Treiben in einer Giesserei, in der es hektisch und heiss ist. Dafür musste der MVD eigene Instrumente basteln – so steht es im Notentext. Zu den kuriosesten Instrumenten gehörten sicherlich die aufgeschraubten Salatschüsseln, welche ein Mitglied mit Schraubenschlüssel beschallt hat und «4 Metal Piles» (siehe Bild). Der MVD hat damit seine kreative, etwas verrückte und exzentrische Seite zur Geltung gebracht. Ergreifende Filmmusik Ein weiterer markanter Moment des Konzertes war die Filmmusik zum «Glöckner von Notre Dame». Im Mittelpunkt dieser Geschichte, welche ursprünglich aus der Feder von Victor Hugo stammt, steht die Kathedrale Notre Dame – welche vor einigen Jahren in Flammen aufgegangen ist. Nick Rutschmann spielt vier Metallstücke. (Foto zvg) Nach einem weiteren Stück sowie zwei Zugaben war der Abend zu Ende. Belohnt mit dem Applaus der Gäste, welcher sich wie ein Lauffeuer ausbreitete, blickt der MVD zurück auf einen weiteren gelungenen Anlass – und blickt auch voraus auf die Frühlingskonzerte, welche am 1. und 2. April 2023 stattfinden. (Eing.) Frauenverein Dietlikon Mit Schwung der Guetzlizeit entgegen Dem Novembersturm im Verein der Frauen wurde gemeinsam getrotzt. Nun folgt der besinnlichere Jahresschluss. Unzählige Helferinnen und Helfer haben den Verantwortlichen für das Programm im November zur Seite gestanden. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Da wurden zum Beispiel am Räbeliechtli-Umzug wahre Kuchen- Wunderwerke gespendet, natürlich nicht nur als Augenschmaus! Das Team vom Suppen-Zmittag hat sich recht erfolgreich gegen alle Herausforderungen durchsetzen können und freute sich über eine stattliche Anzahl Gäste, darunter sogar auch wieder einmal Kinder. Das Dezember-Programm Das Programm im Dezember ist dafür angenehm überschaubar. Man kann sich am 1. Dezember zum letzten Mal im Jahr 2022 zum Frühstück treffen. Wie immer steht im Kirchgemeindehaus ein Zmorgen-Buffet bereit und bittet die Gäste, sich von 8 bis 10 Uhr à discretion zu bedienen. Der Minimaleinsatz für dieses Vergnügen beträgt 7.50 Franken. Am 15. Dezember dann wird wieder zum Suppen-Zmittag gebeten. Der Erlös aus dieser Aktion geht an die Stiftung Synapsis in Zürich. Alle, die mitmachen, die Gäste, jede Stifterin einer Wähe oder die Mitarbeitenden am Anlass selbst leisten einen Beitrag an die Alzheimer Forschung. Der Mindesteinsatz für Suppe, Kaffee oder Tee und ein Stück Wähe beträgt stets elf Franken. Was darüber hinaus konsumiert wird, muss moderat abgegolten werden. Nach diesem Anlass wenden sich alle Frauen gerne ihren Familien und der Guetzlibüchse zu. Die Büchse betreffend ein nicht ganz ernst gemeinter Energiespartipp: Wie wäre es, wenn man sich mit So schmeckt die Weihnachtszeit: Die Festtage können kommen! (Foto zvg) fünf statt der üblichen zehn Guetzlisorten begnügen würde? Familienproteste? Also unbedingt vorher alle Kleber, besonders die mit dem Vornamen «Sekunden», gut verstecken! (Eing.)

Gemeindezeitung Kurier