Aufrufe
vor 1 Woche

2021_41

  • Text
  • Erweiterung der tempo 30 zone
  • Bootcamp
  • Kultur kreis
  • Feg
  • Sun tcm
  • Dietliker jubilarenfest
  • Feuerwehr dietlikon
  • Jubilaren
  • Marlis dürst
  • Edith zuber
  • Brüttisellen
  • Wangen
  • Mammut
  • Geburtstag
  • Gemeinde
  • Wallisellen
  • Kurier
  • Gemeinden
  • Telefon
  • Oktober

6 Sport und Freizeit /

6 Sport und Freizeit / Leserforum Kurier Nr. 41 14.10.2021 FC Brüttisellen-Dietlikon Keine Chance gegen Schaffhausen Gegen die spielstarken Nachwuchsspieler der Munotstädter musste der FCB eine klare Niederlage hinnehmen. Der Brüttiseller Trainer-Staff ist im Moment nicht zu beneiden, auch in diesem Spiel musste wegen diversen Ausfällen die Mannschaft massiv umgestellt werden. Aus diesem Grund ist es schwierig, dem Team eine gewisse Kontinuität und Stabilität zu vermitteln. Die Partie begann für das Heimteam unglücklich, als bereits nach zehn Minuten Nicolas Segreto mit einer misslungenen Abwehr per Kopf ins eigene Tor traf. Die technisch versierten Gäste erhöhten nun die Gangart und führten zur Pause mit drei Toren. Auch nach der Pause änderte nichts am Geschehen, die FCB-Spieler liessen dem Gegner zu viel Raum und diese nutzten sie für sieben Tore. Den Grün-Weissen gelang wenigstens noch ein Treffer, dies nach einem weiten Abschlag des gut spielenden Torhüters Pascal Widmer, der vom eingewechselten Arlind Rusiti verwertet wurde. Nun gilt es sich von der Schlappe zu erholen und in der Hoffnung, dass einige der angeschlagenen Spieler im nächsten Spiel wieder einsatzfähig sind. Vorentscheidende Wochen Noch fünf Runden stehen bis zur Winterpause an, in denen Brüttisellen auf Gegner der unteren Tabellenhälfte trifft. Um nicht abgeschlagen in die Winterpause gehen zu müssen, sind Punktegewinne in diesen Spielen Pflicht. Am kommenden Sonntag steht eines dieser Schlüsselspiele auf dem Programm. Der FCB reist nach Diessenhofen, auf dem Sportplatz Prakerwiesen ist Spielbeginn 10.15 Uhr. Die Thurgauer haben sich nach einem schwachen Start mit zwei Siegen in den letzten beiden Runden aufgefangen. Sie stellen eine kampfstarke Equipe und scheuen auch keine Zweikämpfe, auf dem heimischen Geläuf werden sie jeweils von den vielen Zuschauern lautstark unterstützt. Hoffnung für Brüttisellen macht, dass die letzten Begegnungen gegen diesen Gegner immer äusserst umstritten waren und sie endeten jeweils mit knappen Ergebnissen. Das Team hofft auch bei der etwas ungewohnten Anspielzeit auf Unterstützung der FCB Supporter. (Eing.) Leserbrief Tragen wir Sicherheitsgurten, weil sie uns Freude machen? Die Corona-Imfpung ist für mich mit dem Tragen eines Sicherheitsgurtes zu vergleichen. Wir tragen den Sicherheitsgurt, weil wir müssen und weil wir seinen Nutzen erkannt haben. Der Sicherheitsgurt ist auch kein 100-Prozent-Schutz bei einem Unfall. Er kann uns in ungünstigen Situationen auch einmal schaden. Aber er ist die Erfindung, die schon 100 000-fach Menschen vor schweren Verletzungen oder Tod schützen konnte. In manchen Leserbriefen bekomme ich den Eindruck, die Impfung und die Massnahmen seien die schlimmste Krankheit, nicht Corona. Ich finde, diese Menschen machen sich das Leben unnötig schwer, durch irgendwelche diffusen Informationen, die grosse Ängste auslösen. Ich bin dankbar für die Entwicklung der Impfung, auch wenn – wie bei jeder Impfung – vereinzelt Nebenwirkungen zu beklagen sind. Es wäre auch einmal schön, sich zu freuen darüber, dass sich die Corona-Impfung, wie auch der Sicherheitsgurt, bis heute schon millionenfach bewährt hat. Die Dänen machen es uns vor, wie es auch gehen kann – mit Vertrauen. Esther Vollenweider, Wangen Leserbrief Ohne Freiwillige keine Chilbi 2022 Die diesjährige Ausgabe der schönen Wangemer Tradition ist leider schon wieder vorbei. Ein Dankeschön eines Wangemers an das Chilbi-OK und ein Aufruf an engagierte Einwohner und Besucher. Dank Wetterglück wurde die Wangemer Chilbi 2021, trotz gewissen Einschränkungen infolge der CO- VID-19-Pandemie, zu einem vollen Erfolg. Das Bedürfnis, sich wieder zu treffen, sich zu vergnügen und zusammen zu sein, lag förmlich in der Luft. Dass so ein Fest nur gelingen kann, wenn es im Voraus gut geplant und koordiniert wird, ist vielleicht nicht allen bewusst. Darum möchte ich dem Chilbi-OK, namentlich Matthias Merz, Killian Morf und Daniel Sonderegger hier öffentlich Danke sagen, für die geleistete Fronarbeit für die Allgemeinheit. Was aber viele nicht wissen, ist, dass dieses bewährte OK nun, nach fünf Jahren, leider zurücktritt. Und wenn es eine Wangemer Chilbi 2022 geben soll, sind jetzt wiederum Freiwillige gesucht, die diese wichtige Aufgabe übernehmen und diesen Karren ziehen. Ich bin zuversichtlich, dass sich geeignete Leute finden lassen, und ich bin sicher, dass das scheidende Chilbi-OK bereit ist, mit Tipps und Unterstützung diesen Wechsel zu erleichtern. Erich Vollenweider, Wangen Immobilie zum Kauf für Kleinfamilie gesucht! Junge Familie mit zwei Kindern aus Dübendorf sucht in Wangen ein neues Zuhause mit schönem Garten. Entweder in einem charmanten Einfamilienhaus oder in einer grosszügigen Wohnung mit Terrasse und mindestens drei Schlafzimmern und zwei Nasszellen. Gerne erwarten wir Ihr Angebot unter bolli1@gmx.ch oder 079 373 17 17 Gratulationen 15. Oktober Joachim Nussbaumer, Dietlikon 86. Geburtstag 15. Oktober Helmuth Fruhmann, Brüttisellen 82. Geburtstag 18. Oktober Verena Olivier, Dietlikon 85. Geburtstag 18. Oktober Bernadette Koch, Brüttisellen 84. Geburtstag 19. Oktober Magdalena Siewerdt, Dietlikon 91. Geburtstag 20. Oktober Louis Peter, Dietlikon 85. Geburtstag 20. Oktober Georg Ruzicka, Dietlikon 82. Geburtstag 21. Oktober Orsola Grob, Dietlikon, AZ Hofwiesen 102. Geburtstag 21. Oktober Hans Gfeller, Dietlikon 91. Geburtstag 21. Oktober Max Rauber, Brüttisellen 83. Geburtstag 21. Oktober Ruth Leimgruber, Dietlikon 82. Geburtstag Goldene Hochzeit 15. Oktober Edith und Hans Rudolf Fehlmann, Dietlikon 50. Hochzeitstag Steinerne Hochzeit 16. Oktober Gioconda und Angelo Sgorlon, Brüttisellen 67. Hochzeitstag Wir gratulieren den Jubilarinnen und den Jubilaren ganz herzlich.

Kurier Nr. 41 14.10.2021 Handel – Industrie – Gewerbe 7 SUN TCM Praxis Damit Viren keine Chance haben In der SUN TCM Praxis stärkt man seine Immunfunktion und Widerstandskraft gegen Krankheiten, um alle Viren zu bekämpfen. Die SUN TCM Praxis in Dietlikon besteht seit 2015 neben der Post in Dietlikon. Die natürlichen Heilmethoden der traditionellen chinesischen Medizin stärken das Immunsystem und wecken Lebensgeister: Akkupunktur und TCM Therapie sorgen für einen starken Start im Alltag. Gesund werden und gesund bleiben Genau darum geht es bei der traditionellen chinesischen Medizin: Um die Balance von Körper und Seele. Dabei lindert die TCM-Ärztin nicht nur körperliche, sondern auch mentale Beschwerden: Sie bringt Körper und Seele ins Gleichgewicht. Wo diese gestört ist, bringt TCM-Ärztin Sun Yanli von SUN TCM Praxis sie wieder ins Lot. Und hilft damit Schmerzbekämpfung vieler Krankheiten, wie beispielsweise bei Arthritis, Arthrose, einem Bandscheibenvorfall, gefrorener Schulter, Hexenschuss, Rheuma oder Tennisarm. Aber auch bei Schlafstörungen, Depression, Migräne, Stress, Tinnitus oder zur Rauch- und Alkoholentwöhnung zeigen die Methoden von SUN TCM Praxis gute Resultate. «Wir freuen uns sehr, unsere Kundinnen und Kunden wieder in unserer Praxis neben der Post in Dietlikon zu begrüssen», erzählt Ärztin Yanli Sun, Besitzerin von SUN TCM. Wichtig sei jetzt, vor allem auch für ältere Personen, das Immunsystem zu stärken. Die lange Zeit von Covid 19 und jetzt mit täglich getragener Hygienemaske sei für viele eine grosse Belastung gewesen. «Die Situation hat vielen auf das Gemüt geschlagen, zu Verspannung, Kopf- und Rückenschmerzen geführt.» Nun gehe es darum, solche Blockaden zu lösen und generell das Immunsystem zu stärken. Gemäss Ärztin Yanli Sun ist eine Kombination aus Akkupunktur und chinesischen Kräutern die Therapie der Wahl. Wobei auch Massage und Schröpfen, je nach Symptomen, hilfreich seien, wenn es darum gehe, die Lebensgeister zu wecken oder die Lebensqualität zu steigern. Chinesische Medizin wirkt präventiv Die meisten Krankheiten werden durch Inkongruenz und Ungleichgewicht in den inneren Organen verursacht. Akkupunktur und TCM Therapie bringen Körper und Geist in Balance und stärken das Immunsystem. Und sie sorgen dafür, dass Herz, Lunge, Milz, Leber und Nieren koordiniert funktionieren: Auf diese Weise können Menschen Viren und Krankheiten widerstehen. Die Doktoren von SUN TCM helfen auch Verspannungen zu lösen, lindern Beschwerden wie Schlaflosigkeit oder Heuschnupfen, und zwar ohne starke Medikamente, die ihrerseits wiederum das Immunsystem schwächen können. Das ist Immunsystem stärken: in der SUN TCM Praxis in Dietlikon. (Foto zvg) wichtig. Denn ein gut funktionierendes Immunsystem ist zurzeit unsere stärkste Waffe. Die Wintersaison kann kommen Die Wintersaison steht vor der Tür, für Leute, die Probleme wie Arthritis, Arthrose, Rheuma, Depressionen und schwächeres Lungensystem haben, sollten zur Praxis kommen, um die Behandlungen durchzuführen, um diese Krankheit zu verhindern. «Unser Ziel ist es, unseren Kundinnen und Kunden einen guten Start in den neuen Alltag nach den Impfungen zu ermöglichen», so Ärztin Yanli Sun. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird ein ganzheitlicher Ansatz gepflegt. Der Umgang mit Corona, einer neuen und so noch nie dagewesen Situation, fordere die Menschen ganz unterschiedlich. «Und genau darin liegt unsere Stärke», ist Ärztin Yanli Sun überzeugt. «Wir lindern Schmerzen auf allen Ebenen und stärken die Menschen als Ganzes.» Selbstverständlich setzt SUN TCM die Hygienevorgaben des BAG um. Kundinnen und Kunden erhalten Hygienemasken, für die Doktoren sind diese sowieso Pflicht. (Eing.) SUN TCM GmbH Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin Säntisstrasse 2, 8305 Dietlikon (neben der Post Dietlikon) 043 557 63 38, 079 909 79 63 info@suntcm.ch, www.suntcm.ch Haushaltapparat defekt? B BURKHALTER HAUSHALTAPPARATE Kirchstr. 3 8304 Wallisellen Telefon 044 830 22 80 info@bucowa.ch Mit eigenem Kundendienst – schnell, professionell und günstig. In Wallisellen, Wangen-Brüttisellen und Dietlikon ohne Anfahrtskosten! Wir sind seit über 35 Jahren im Umzug zuhause, und bieten Ihnen höchste Umzugsqualität. FRITSCHI TRANSPORTE UMZÜGE AG Besuchen Sie uns unter fritschi-umzuege.ch oder kontaktieren Sie uns unter info@fritschi-umzuege.ch oder 044 833 64 44

Gemeindezeitung Kurier