Aufrufe
vor 2 Monaten

2021_19

  • Text
  • Badi
  • Kirchgemeindeversammlung
  • Pfingsten
  • Bummel
  • Nord
  • Beauty
  • Leserforum
  • Stadelmann
  • Muttertagsserenade
  • Gemeindehaus
  • Bruettisellen
  • Juni
  • Steuern
  • Telefon
  • Kirchenpflege
  • Personen
  • Wangen
  • Kurier
  • Jahresrechnung
  • Rechnung

Wir bauen, sanieren und

Wir bauen, sanieren und unterhalten alle Arten von Hausdächern BAUSPENGLEREI ERWIN +PETER GUT 8305 Dietlikon Brunnenwiesenstr. 45 Telefon 044 833 29 88 Fax 044 830 24 26 Willi Franz Bodenbeläge Parkett, Teppich, Willi Franz InnenDEkoratEur PVC, Linol, Kork behandeln Bodenbeläge – pflegen – & Parkett reinigenIntensiv-Reinigungen Rebackerweg Telefon 14079 698 18 45 8305 Dietlikon info@franzparkett.ch Telefon 079 698 18 45 Rebackerweg 14, 8305 Dietlikon A G 8602 Wangen galatech@bluewin.ch www.galatech.ch Ruchstuckstrasse 19, 8306 Brüttisellen Erfahrung und Qualität seit über 40 Jahren Heizungsfachmann für: • kompetente Beratung – Umbau, Neubau, Sanierung • Wärmepumpen- Planungs- und Montagearbeiten und Fernwärmeanlagen • Planungs- Energieberatung und Montagearbeiten • Energieberatung Wartungs- und Serviceverträge Öl-/Gasheizung • Diverse 24 Stunden-Service Reparaturarbeiten • 24 Stunden-Service Testen Sie uns – rufen Sie uns an! Tel. 044 833 14 24 www.hrmeier.ch info@hrmeier.ch TRENDECOR VORHÄNGE UND WOHNTEXTILIEN nach Stich&Faden Medizinische Massage Fussreflexzonenmassage Feng Shui Beratung Regina Etter Med. Masseurin eidg. FA • Fussreflex eidg. FA Säntisstr. 1 in der Dorf-Drogerie • 8305 Dietlikon 079 818 86 86 etter@energie-reich.ch • www.energie-reich.ch Monika Spiewok-Reuteler www.trenddecor.ch 8306 Brüttisellen Tel. 044 888 30 55 Stilvolle Badezimmer- Umbauten. Ihr kompetenter Sanitärfachmann für Sie im Einsatz. Markus Bühlmann 8306 Brüttisellen 043 495 51 61 office@mb-service.ch mb-service.ch AUTOSPENGLEREI PETER BIRON Zürichstrasse 36, 8306 Brüttisellen, 043 443 13 43 www.biron.ch peter@biron.ch

Kurier Nr. 19 14.5.2021 Dorfspiegel Dietlikon 3 Yvonne Zwygart Genau 50 Personen durften nach vorheriger Anmeldung via Doodle das Publikum für diese Darbietung bilden. Diese 50 Plätze waren rasch besetzt. Das zeigt, wie sehr Kunst und Kultur vermisst wurden in den letzten Monaten und wie wichtig Kunst und Kulturelles für ein gesundes Gemüt sind. Unter dem Dietliker Sternenbanner war der Konzertflügel platziert und davor stand der silbrige Kübel mit dem traditionellen Muttertags-Rosenstrauss, in welchem langstielige grossköpfige Rosen in verschiedenen Farben standen. Für eine warme heimelige Atmosphäre sorgten um den Brunnen drapierte Teelichte. Extreme Fingerfertigkeit Gemeindepräsidentin Edith Zuber begrüsste das Publikum zum ersten Konzert seit langem am Abend dieses ersten Sommertags und stellte die Künstlerin Javelyn Kryeziu vor. Die junge Dame im Glitzeroberteil und mit langem dunklem Rock am Flügel, übrigens eine waschechte Glatttalerin, wurde 2004 in Uster ZH geboren. Mit vier Jahren sass sie zum ersten Mal an dem grossen Tasteninstrument. Seit ihrem sechsten Lebensjahr erhält sie Klavierunterricht. In ihrer Ausbildung hat sie zahlreiche erste Preise gewonnen und studiert seit Oktober 2020 an der «Universität für Musik und Darstellende Kunst» in Wien. Bereits für das erste Vortragsstück, dem Präludium und Fuge in fis-moll, Bachwerkeverzeichnis 883, griff Javelyn Kryeziu beherzt in die Tasten. Der geneigte Zuhörer konnte das Fugenthema in ihrem Spiel gut erkennen, wofür der Komponist Johann Sebastian Bach bekannt ist. Das Programm umfasste vier grosse Meister: Neben J.S. Bach auch Ludwig van Beethoven, Fréderic Chopin sowie Johannes Brahms. Damit waren die Epochen des Barock, der Klassik sowie der Romantik abgedeckt – oder anders ausgedrückt: etwa 200 Jahre Musikgeschichte kamen zum Vortrag. Man sah die junge Virtuosin hochkonzentriert dem Musikinstrument Töne entlocken, mal laute, mal leise, mal träumerische, mal akzentuierte, mal fliessende und mal passionierte. Andere PianistInnen stellen zu Beginn eines Konzerts ihre Noten auf. Kryeziu spielte das ganze eine gute Stunde dauernde Konzert auswendig! Dafür erhielt sie nach dem ersten Stück von J.S. Bach bereits den verdienten Applaus. Es folgte Beethovens Klaviersonate Nummer 15 in D-Dur, welche auch Pastorale genannt wird. Eine Pastorale, ein Hirtenstück, ist gemäss Musikduden ein ruhig gehaltenes Musikstück. Der Komponist beschreibt darin die Natur, wie er sie erlebt. Man konnte Vogelgezwitscher darin erkennen, Tierstimmen und das erleichterte Aufatmen nach einem vorübergezogenen Gewitter – denn ein Gewitter bedeutete zu Beethovens Zeiten noch veritable Gefahr. Aus den Werken Chopins und Brahms Von Chopin erklang die Etude Opus 10, Nummer 9, welches ein kurzes, doch extrem schwierig zu spielendes Klavierstück ist. Etude bedeutet Übungsstück. Von Chopin wurden diverse Etüden als Konzertetüden verfasst. Von Johannes Brahms kamen die Fantasien Opus 116 zu Gehör – in insgesamt sieben Fantasien beschreibt der Komponist seine Gemütszustände – zuerst düster in Moll, dann aufgehellt in Dur, aber niemals ohne Melancholie. Einige Stühle sind leer geblieben Trotz der vorherigen Anmeldung sind leider sechs Stühle leer geblieben. Hält man sich vor Augen, wie gerne vielleicht andere Dietliker Einwohner diesem Konzert beigewohnt hätten, ist es einfach schade, dass diese Personen nicht erschienen sind. Nach einer den hohen Raum des Gemeindehaus-Foyers mit Klang erfüllenden konzertanten Stunde verbeugte sich die junge Künstlerin vor dem Publikum und erhielt neben dem wohlverdienten Applaus von der Gemeindepräsidentin drei der langstieligen Rosen überreicht. Sie wird in ihrem Leben für ihre Kunst sicher noch viele weitere Blumen erhalten. Am Ausgang erhielt jede Mutter eine Rose aus dem silbernen Kübel mit auf den Heimweg. Karin Theodoracatos-Altwegg in die Schulpflege Dietlikon Haushaltapparat defekt? B BURKHALTER HAUSHALTAPPARATE Kirchstr. 3 8304 Wallisellen Telefon 044 830 22 80 info@bucowa.ch Mit eigenem Kundendienst – schnell, professionell und günstig. In Wallisellen, Wangen-Brüttisellen und Dietlikon ohne Anfahrtskosten! «Moderne, zeitgemässe Schulstrukturen und eine offene, ehrliche Kommunikation liegen mir am Herzen!» karin-theodoracatos.ch Engagiert einstehen für Dietlikon.

Gemeindezeitung Kurier