Aufrufe
vor 1 Woche

2020_42

  • Text
  • Oktober
  • Dietlikon
  • Telefon
  • Kurier
  • Wangen
  • Schilling
  • November
  • Schweizer
  • Kurt
  • Schweiz

4 Leserforum Kurier Nr.

4 Leserforum Kurier Nr. 42 15.10.2020 Ja zur Konzernverantwortungsinitiative «Faire Spielregeln sind eine Selbstverständlichkeit» Schweizer Konzerne sollen sich auch im Ausland an internationale Menschenrechte und Umweltstandards halten. Als Primarschullehrerin bin ich täglich mit dem Thema Fairness konfrontiert. Wir trainieren mit unseren Kindern, warum gewisse Regeln wichtig sind und warum alle Mitverantwortung tragen für eine funktionierende Gemeinschaft. Das Missachten von Regeln zieht Konsequenzen nach sich – logisch. Warum soll das bei den Erwachsenen in der Wirtschaft anders sein? Internationale Umweltstandards und Menschenrechte sollten auf der ganzen Welt eingehalten werden. Ich kenne niemanden, der diesem Punkt widerspricht. Trotzdem haben wir in der Schweiz noch keine Rechtsgrundlage, um Schweizer Konzerne mit Tochterfirmen im Ausland zur Rechenschaft zu ziehen, wenn sie genau diese Regeln missachten. Leider gibt es einige Schweizer Grosskonzerne, die sich mit Verantwortungslosigkeit Konkurrenzvorteile verschaffen. Skrupellos wird Trinkwasser vergiftet, auf Kinderarbeit gesetzt, werden Menschen von ihrem Land vertrieben oder ganze Landstriche zerstört. Einmalige Gelegenheit Jetzt haben wir die einmalige Gelegenheit, um für fairere Spielregeln zu sorgen. Mit der Annahme der Konzernverantwortungsinitiative wird eine Selbstverständlichkeit umgesetzt: Wenn Schweizer Konzerne ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachkommen, sollen sie dafür geradestehen. Was in vielen anderen Ländern schon möglich ist, soll auch in der Schweiz umgesetzt werden. Die Gegner behaupten, dass der Wirtschaftsstandort der Schweiz damit gefährdet wird. Doch das Gegenteil ist der Fall! Die meisten Schweizer Konzerne und Firmen geschäften anständig. Sie werden gestärkt, weil sie vor unfairer Konkurrenz geschützt werden. Natürlich kämpft die Konzernlobby von Glencore, Syngenta und Co. mit Millionengeldern gegen die Konzernverantwortungsinitiative an. Lassen Sie sich nicht von ihren Argumenten einschüchtern! Ich unterstütze die Konzernverantwortungsinitiative voll und ganz. Sie setzt am richtigen Ort an: nämlich bei unserer Wirtschaft, wo wir die Verantwortung übernehmen können! Nutzen Sie diese Chance und stimmen Sie am 29. November für fairere Spielregeln in unserer Wirtschaft und zeigen Sie, welche Werte uns wichtig sind. Danke! Lokalkomitee Wangen-Brüttisellen Mirjam Bär Weitere Informationen: www.konzern-initiative.ch Leserfoto Hübscher Herbstgarten Der Geheimtipp Der für Geheimtipp Gourmetjäger! für Gourmetjäger! Wild-Spezialitäten Wild-Spezialitäten im Restaurant 008.184208 008.184208 Im Dorfzentrum Zürichstrasse Im Dorfzentrum 28–30 8306 Im Dorfzentrum Brüttisellen Zürichstrasse 28–30 Telefon Zürichstrasse 8306 044 Brüttisellen 833 28–30 35 45 8306 Brüttisellen Telefon 044 833 35 45 Telefon 044 833 35 45 • Rehschnitzel Mirza • Rehrücken • Wildschweinfilet • Hirschpfeffer • Vegi-Herbstteller Letzte Gelegenheit Letzte Gelegenheit • Wir sind 7 Tage für Sie da • Säli für 22 Personen • Gütbürgerliche Küche • Genügend Parkplätze Auf Ihren Besuch freuen sich: Familie R. + G. Bärtschi und Mitarbeiter Diese Blumenpracht bei Mara und Fredi Jucker in Wangen ist jedes Jahr eine Augenweide! Aufgenommen am Tag der offenen Tür der Künstler von Esther Bock aus Wangen. Tennis für alle Leistungs- und Altersklassen Tennisschule Cyrill Keller ★ ★ ★ ★ Obere Wangenstrasse 35 8306 Brüttisellen Telefon 044 833 33 48 info@tennishalledietlikon.ch www.tennishalledietlikon.ch Telefon +41 44 833 33 48 Telefax +41 44 833 33 06 info@tennishalledietlikon.ch www.tennishalledietlikon.ch

Kurier Nr. 42 15.10.2020 Sport und Freizeit 5 Fussballclub Brüttisellen-Dietlikon Knapp am Punktegewinn vorbei Mit drei Toren lag der FCB zehn Minuten vor Ende in Uster im Rückstand. Er erzielte in der Schlussphase noch zwei Treffer und der Torhüter verhinderte in der Nachspielzeit den Ausgleich mirakulös. Nach der Partie gestand FCB Coach Merlo: «Ein Punktegewinn wäre des guten fast zu viel gewesen, denn wir haben einfach zu viele Fehler begangen.» Die Zürcher Oberländer starteten druckvoll ins Spiel und dominierten die erste halbe Stunde klar. Der Führungstreffer daraus war logisch, als ein Abpraller von der Latte verwertet wurde. Dem zweiten Gegentreffer ging ein klarer Eigenfehler voraus. Doch kurz vor der Pause wurde der Anschlusstreffer kläglich vergeben und somit musste man mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause. Als nach dem Seitenwechsel das Heimteam ein weiteres Mal einnetzte, schien die Partie gelaufen. Doch die Moral bei Brüttisellen stimmte, die Treffer von Meckes und Amzai läuteten noch eine Hektische Schlussphase ein. Tief in der Nachspielzeit sicherte der Keeper von Uster nach einem Kopfball von Weiss den Sieg für das Heimteam. SV Schaffhausen Acht Spiele und Acht Siege Am kommenden Sonntag gastiert der souveräne Leader SV Schaffhausen auf dem Lindenbuck, Anspielzeit wie gewohnt um 14.30 Uhr. Die Munotstädter gewannen in dieser Spielzeit alle ihre Partien und sind somit das Mass aller Dinge in dieser Liga. Sie verfügen über ein eingespieltes Team mit einer starken Abwehr, aus der sie ihre schnellen Konter-Angriffe auslösen. Doch wie heisst es so schön, jede Serie hat mal ein Ende, und wieso nicht am Sonntag gegen den FCB? Um das zu erreichen, gilt es von Beginn an, präsent zu sein. Eigenfehler müssen vermieden werden. Es ist ein Spiel, das Brüttisellen liegt. Da kann man doch als Aussenseiter auftreten und nur gewinnen. Im Anschluss trifft die zweite Mannschaft im Lokalderby auf den FC Glattal und versucht, auch dieses erfolgreich zu gestalten. (Eing.) Gratulationen 18. Oktober Verena Olivier, Dietlikon 84. Geburtstag 18. Oktober Bernadette Koch, Brüttisellen 83. Geburtstag 19. Oktober Magdalena Siewerdt, Dietlikon 90. Geburtstag 19. Oktober Nina Bondy-Atamaskovics, Wangen 88. Geburtstag 20. Oktober Louis Peter, Dietlikon 84. Geburtstag 20. Oktober Georg Ruzicka, Dietlikon 81. Geburtstag 21. Oktober Orsola Grob, Dietlikon, AZ Hofwiesen 101. Geburtstag 21. Oktober Hans Gfeller, Dietlikon 90. Geburtstag 21. Oktober Max Rauber, Brüttisellen 82. Geburtstag 21. Oktober Ruth Leimgruber, Dietlikon 81. Geburtstag Goldene Hochzeit 17. Oktober Denise und Heinz Rohner, Dietlikon 50. Hochzeitstag Wir gratulieren den Jubilarinnen und den Jubilaren ganz herzlich. Bettensee Schützen Kloten-Dietlikon Eidgenössisches Feldschiessen 2020 Nach dem Eidgenössischen Feldschiessen ist klar: Bruno Sieber ist der einzige Stapfer-Medaillen-Gewinner. 43 Teilnehmer von den Bettensee Schützen Kloten- Dietlikon nahmen ab 3. Juli am Eidgenössischen Feldschiessen teil. Es wurde dieses Jahr wegen der Corona-Situation auf der 300-Meter-Schiessanlage Bettensee in Kloten auf die Schiesstage der freiwilligen Übungen bis 24. September verteilt. Zum Gewinn der begehrten Stapfer-Medaille konnte dieses Jahr Seniorveteran Bruno Sieber von den BSKD gratuliert werden. Mit 68 Punkten erzielte er das höchste Tagesresultat mit dem SG57 von möglichen 72 aus einen Schiessprogramm von 18 Schuss auf die Scheibe B4. Den zweiten und dritten Rang belegten ganz überraschend Bernhard Suter mit dem SG57 und Philipp Marti mit dem SG90. Weitere Gewinner Hohe Resultate kamen aber auch von Hans-Ulrich Schenk (SG57), Patrick Ackermann (SG90) und Enguerran Cottens (SG57) mit je 66 Punkten. Je 65 Punkte gab es für Marco Demarmels (SG57) und Daniel Reist (SG57). Respektable Resultate kamen auch von den U21-Schützen mit dem SG90. Hier erzielte Fabius Pozzi 61 Punkte und Nachwuchsschützin Timea Szabo brachte es auf deren 57. Es wurden 32 Kranzabzeichen und 34 Anerkennungskarten abgegeben. (Eing.) Säntisstrasse 2 8305 Dietlikon (neben der Post) LIENHART TRANSPORTE AG SUN TCM GmbH Praxis für Chinesische Medizin Akupunktur ● Akupressuren ● Schröpfen ● Kräuter Termin vereinbaren mit SUN TCM Praxis? Telefon 043 557 63 38 info@suntcm.ch, www.suntcm.ch Krankenkassen anerkannt mit Zusatzversicherung für Alternativ‐Komplementärmedizin HUSPO Sports Factory AG Haldenstrasse 26a 8306 Brüttisellen Tel. 044 877 60 80 www.huspo.ch Neu: Westcoast Swing Kurs mit Alice Briner ab Freitag, 23. Okt., 19.30 Uhr Infos unter: www.tanzenmitherz.ch Inserate neu_2020.indd 3 11.03.20 13:42

Gemeindezeitung Kurier