Aufrufe
vor 1 Woche

2020_13

  • Text
  • Dietlikon
  • Telefon
  • Kurier
  • April
  • Kinder
  • Eltern
  • Lehrpersonen
  • Coronavirus
  • Seien
  • Gemeinde

Wochenzeitung und

Wochenzeitung und amtliches Publikationsorgan Kurier 2020 inserate@leimbacherdruck.ch Inserate Preise und Leistungen (Gültig ab 1. Januar 2020) Empfänger Ihrer Werbebotschaft Verteilung Auflage Onlineausgabe Inserate- Annahmeschluss Preise erfolgt 1x wöchentlich am Donnerstag in Dietlikon und Wangen-Brüttisellen: – 1013 KMU Betriebe – 32 Gastrobetriebe – 6733 Privathaushaltungen 8000 Exemplare Über 2500 Besucher pro Woche mit möglichem Direktlink auf Ihre Webseite Dienstag, 12 Uhr an inserate@leimbacherdruck.ch zuzüglich 7,7 % MWSt. Millimeterpreis sw = 95 Rappen farbig = 129 Rappen Titelseiteninserat exklusiv alleinstehend Grösse 96 x 60 mm = CHF 318.– (nach Verfügbarkeit) Memosticks Rückseiteninserat Rabatte zum Abziehen, als Kombi mit Ihrem Titelseiteninserat (Preise auf Anfrage) Grösse 96 x 100 mm = CHF 360.– (nach Verfügbarkeit) Wiederholungsrabatte ohne Textänderung 2 × 5% 4 × 7,5% 6 × 10% 12 × 15% Technische Angaben Satzspiegel 196 × 290 mm Unsere fixen 1 = 46 mm 2 = 96 mm 3 = 146 mm 4 = 196 mm Spaltenbreiten die Höhe ist frei wählbar Wissenswertes in Kürze – seit 1956 Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Dietlikon und Wangen-Brüttisellen – unabhängiger redaktioneller Teil seit 1990: Unser Redaktionsteam, unterstützt von zahlreichen Korrespondenten, informiert über die Geschehnisse in unseren Gemeinden Leimbacher AG Druckerei und Verlag, Claridenstrasse 7, 8305 Dietlikon Telefon 044 833 20 40, www.leimbacherdruck.ch, inserate@leimbacherdruck.ch Kurier- Au sgaben Nr. 1 / 2 9.1. 3 16.1. 4 23.1. 5 30.1. 6 6.2. 7 13.2. 8 20.2. 9 27.2. 10 5.3. 11 12.3. 12 19.3. 13 26.3. 14 2.4. 15 9.4. 16 16.4. 17 23.4. 18 30.4. 19 7.5. 20 14.5. 21 22.5. 22 28.5. 23 4.6. 24 11.6. 25 18.6. 26 25.6. 27 2.7. 28 9.7. 29 16.7. 30 / 31 23.7. 32 / 33 13.8. 34 20.8. 35 27.8. 36 3.9. 37 10.9. 38 17.9. 39 24.9. 40 1.10. 41 8.10. 42 15.10. 43 22.10. 44 29.10. 45 5.11. 46 12.11. 47 19.11. 48 26.11. 49 3.12. 50 10.12. 51 17.12. 52 / 53 24.12. 2020

Kurier Nr. 13 26.3.2020 Dorfspiegel Dietlikon 5 Zur Goldenen Hochzeit von Sabrije und Ajet Ajeti 60 Jahre zusammen, 50 davon verheiratet Seit über 60 Jahren kennt sich das Ehepaar Ajeti. 50 davon ist es am 23. März 2020 verheiratet. Sechs Kinder wurden Sabrije und Ajet geschenkt. Und der Stammbaum hat sich verzweigt mit 21 Enkelkindern und bis heute 22 Urenkeln. Yvonne Zwygart «Papa hat sein ganzes Berufsleben lang bei einer Firma geschafft und dort nicht einen Tag wegen Krankheit gefehlt», berichtet Sohn Izet sichtlich bewegt und mit einem stolzen Blick auf seine Eltern. Dass sich die beiden guter Gesundheit erfreuen dürfen, ist nicht selbstverständlich. Der Vater von sechs Kindern hat bei dem Schweizer Bauunternehmen WALO Bertschinger gearbeitet. Die Arbeit beim Ausnivellieren des Bodens war oft anstrengend und hat die Knie beansprucht. Wie durch ein Wunder sind seine Kniegelenke heil geblieben. Die Hochzeit vor 50 Jahren. (Foto zvg) Vom Kosovo in die Schweiz Geboren ist Ajet Ajeti 1939 im Dörfchen Firaje im Kosovo. Seine Frau Sabrije kam in dem drei Kilometer entfernten Dorf Brod zur Welt. Kennengelernt haben sie sich auf einer Hochzeit im Jahr 1959. Ajet hatte seine Herzensdame erblickt, aber eine direkte Kontaktaufnahme war nicht möglich. Die Verwandtschaft musste zwischen den beiden jungen Leuten – Sabrije war erst 16 Jahre alt und Ajet 20 – das Liebestäubchen spielen. Das funktionierte offensichtlich. Das erste Kind kam zwei Jahre darauf im 1962 zur Welt: ein Sohn. In den immergleichen Abständen von zwei Jahren folgten eine Tochter, ein weiterer Sohn, wiederum eine Tochter und abschliessend nochmals zwei Söhne. Sabrije war glücklich über ihre grosse Familie, aber diese musste auch unterhalten werden. Daher suchte Ajet Arbeit in der Schweiz. 1970 war für ihn das Jahr der Ausreise: Er kam am 6. September als Saisonarbeiter in Heimberg bei Thun im Berner Oberland an. Dort gab es im Baugewerbe viel zu tun und nicht wenige Strassen innerhalb der Schweiz sind unter der körperlichen Arbeit der Mitarbeiter des Schweizer Bauunternehmens WALO Bertschinger entstanden. Ehefrau Sabrije blieb vorerst in der Heimat bei den Kindern. 1990 zog auch sie zu ihrem Mann in die Schweiz. Die Kinder waren nun erwachsen und der jüngste Sohn auch schon 18 Jahre alt. Weit gereist – und gut angekommen: Sabrije und Ajet Ajeti haben in den sechs Jahrzehnten, in denen sie sich kennen, viel erlebt. (Foto yz) Saisonniers in Holzbaracke untergebracht Ajet erinnert sich: «Nachdem wir in die Schweiz gekommen waren, wurde an einer Brücke in Neuchâtel gebaut. Wir Arbeiter mussten mit der Unterbringung in einer Baracke und damit mit beengten Platzverhältnissen Vorlieb nehmen. In den 1980er Jahren wurden aus den Baracken kleine Wohnungen, das Leben wurde gemütlicher.» Der Arbeitsvertrag wurde nach Ablauf der Frist immer wieder verlängert und schliesslich wurde aus der Aufenthaltsgenehmigung B eine mit dem Status C. Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gab es als Geschenk eine Uhr, welche Ajet mit Stolz trägt. Das Geschenk zur Pensionierung im Jahr 2003 war ein Fernseher und das Ehepaar wurde zu einem besonderen Abschiedsessen eingeladen. Sabrije hat sich mit Reinigungsarbeiten tagsüber und in den Abendstunden etwas dazuverdient. 21 Enkelkinder und 22 Urenkel Zwei der Söhne leben ebenfalls in Dietlikon. Sohn Izet wohnt mit seinen Eltern zusammen und hat in der Heimat Wirtschaft studiert. Er sagt: «Ich habe auf Papas Rat gehört. Er sagte mir, ich solle lernen und einen Abschluss machen. Das habe ich gemacht und es kam gut.» Er ist heute selbstständiger Unternehmer in der Immobilienbranche. Sohn Besim ist ausgebildeter Fachleiter sowie diplomierter Merchandiser und bei der Migros Zürich beschäftigt. Die anderen Kinder sind im Kosovo geblieben und in der ganzen Welt verteilt. Eine Tochter hat es gar nach Schweden verschlagen. Nach der Pensionierung fing das Ehepaar an zu reisen – natürlich auch, um die Kinder zu besuchen. Die Familie ist stetig gewachsen und das Ehepaar Ajeti hat 21 Enkel. Das erste Urenkelkind kam 2009 zur Welt. Bis jetzt sind es deren 22. Ajet und Sabrije Ajeti sind sehr dankbar für das Leben, das sie führen durften. Das merkt man ihnen an ihrer zufrieden wirkenden Ausstrahlung auch deutlich an. Ihr Sanitär. 043 495 51 61 mb-service.ch Schreinerei-/Zimmereiarbeiten Devisierung/Beratung Isolierungen Kundenarbeiten Holzschutzarbeiten Dachfenstereinbauten Holzrahmenbau/Elementbau Photovoltaik-Anlagen Estrichausbauten Solar-Anlagen www.kunz-holzbau.ch Der pfiffige Holzbauer KUNZ AG HOLZ BAU PLANUNG 8305 Dietlikon Telefon Tel. 043 043 255 255 88 44 88 44 info@kunz-holzbau.ch jáíÖäáÉÇ

Gemeindezeitung Kurier