Aufrufe
vor 3 Monaten

2019_10

  • Text
  • Dietlikon
  • Wangen
  • Kurier
  • Gemeinde
  • Dieter
  • Kinder
  • Telefon
  • Kirche
  • Wangenstrasse
  • Tellsplatte

16 Kurier Nr.

16 Kurier Nr. 10 7.3.2019 Durchfahrt Im Wygarte Brüttisellen während Instandstellung Überführung Obere Wangenstrasse für Motorfahrzeuge gesperrt Für die Instandstellung der Überführung Obere Wangenstrasse in Brüttisellen wird von Mitte März 2019 bis ca. Ende Oktober 2019 auf der Strasse Im Wygarte in Brüttisellen ein Kran installiert. Während dieser Zeit ist die Einfahrt von der Oberen Wangenstrasse in die Strasse Im Wygarten für grosse Fahrzeuge gesperrt. Für Fussgänger und den Langsamverkehr wird ein ca. 1.50 m breiter Durchgang sichergestellt. Abteilung Tiefbau, Unterhalt und Sicherheit Rückbau der Überführung Obere Wangenstrasse Zwischen März und voraussichtlich September 2019 saniert das Bundesamt für Strassen ASTRA die Überführung Obere Wangenstrasse über die A1 bei Wangen-Brüttisellen. In den Nächten vom 9. und vom 10. März 2019 erfolgt der Rückbau der bestehenden Überführung. Der Verkehr wird jeweils von 20.30 Uhr bis 05.00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen auf je eine Fahrspur abgebaut. Interessierte sind eingeladen, den technisch anspruchsvollen Abbruch der Überführung vor Ort mitzuverfolgen. Nachtarbeit für den Abbruch der Überführung Obere Wangenstrasse, Brüttisellen Das Bundesamt für Strassen AST- RA hat bis im Jahr 2015 mehrere Überführungen zwischen der Verzweigung Brüttisellen und Effretikon saniert. Nun wird von März bis voraussichtlich Ende September 2019 die Überführung Obere Wangenstrasse, die Wangen und Brüttisellen verbindet, instandgesetzt. Unter anderem werden die Fahrbahnplatte ersetzt und die Widerlager saniert (vgl. Medienmitteilung vom 28. Januar 2019). Rückbau der Überführung und Einbau Lehrgerüst In den Nächten vom 9./10. und vom 10./11. März 2019 wird die bestehende Überführung Obere Wangenstrasse zurückgebaut und durch eine Hilfskonstruktion (Lehrgerüst) ersetzt. Der Verkehr wird wird dabei jeweils von 20.30 Uhr bis 05.00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen auf je einer Fahrspur geführt. Einladung zur Besichtigung Jeweils ab 20.30 Uhr können Interessierte den technisch anspruchsvollen Abbruch des bestehenden Bauwerks vor Ort (Aufgang Überführung Seite Brüttisellen) mitverfolgen. Allfällige Terminverschiebungen infolge Witterungseinflüsse bleiben vorbehalten. Sperrung der Brücke während der gesamten Bauzeit Von Anfang Februar bis zum Abschluss der Bauarbeiten bleibt die Überführung für jeden Verkehr (inklusive Langsamverkehr) gesperrt. Der Motorfahrzeugverkehr wird über die Zürich-, Stations- und Haldenstrasse umgeleitet, der Fussund Veloverkehr über die Schüracher- und Baltenswilstrasse. Die Bauarbeiten können Lärm verursachen. Alle am Projekt Beteiligten bemühen sich, die Auswirkungen auf den Verkehr sowie auf Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten, und danken allen Betroffenen für ihr Verständnis. Kontakt / Rückfragen: Für Erläuterungen und Einzelinterviews vermitteln wir Ihnen gerne ein Gespräch mit dem Projektleiter sowie mit einem Vertreter des Rückbau-Unternehmers. Bundesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur Ost, Infrastrukturfiliale Winterthur, Tel. 058 480 47 11, winterthur@astra.admin.ch Für die Instandstellung der Überführung Obere Wangenstrasse in Brüttisellen wird die derzeit bestehende Brücke vollständig abgerissen. Der Abbruch der Überführung muss aufgrund der benötigten Vollsperrung der darunterliegenden Autobahn an einem Wochenende und während der Nachtzeit durchgeführt werden. Die Arbeiten werden vom Samstag, 9. März 2019, 18.00 Uhr Die Dokumentation mit den Ergebnissen des Gemeindeforums vom 2. Februar 2019 liegt nun vor und kann unter www.wangen-bruettisellen.ch (Politik/Leitbild) heruntergeladen oder bei der Gemeindeverwaltung, Stationsstrasse 10, 8306 Brüttisellen, Tel. 044 805 91 42, nadja.graf@wangen-bruettisellen.ch, bestellt werden. auf den Sonntag, 10. März 2019, 13.00 Uhr ausgeführt. Sollte witterungsbedingt eine Verschiebung nötig sein, wird der Abbruch vom Samstag, 16. März 2019, 18.00 Uhr auf den Sonntag, 17. März 2019, 13.00 Uhr vorgenommen. Abteilung Tiefbau, Unterhalt und Sicherheit Leitbild Wangen-Brüttisellen Ergebnisse aus Gemeindeforum vom 2. Februar 2019 Selbstverständlich können Ideen aus der Bevölkerung auch weiterhin laufend via Homepage der Gemeinde Wangen-Brüttisellen einfach über ein Online-Formular gemeldet werden (www.wangenbruettisellen.ch/Politik/Leitbild/ Meldung für Ideenspeicher). Gemeinderat

Kurier Nr. 10 7.3.2019 17 SIL-Prozess zum Flugplatz Dübendorf – Objektblatt Standortgemeinden rufen Bevölkerung zum Protest gegen Fluglärm auf Die Bevölkerung kann bis zum 19. März 2019 Stellung nehmen zum Entwurf des SIL-Objektblatts für den Flugplatz Dübendorf. Die Vorlage berücksichtigt bisher keine einzige Forderung der Region und ist damit nicht akzeptabel. Damit die Einwohnerinnen und Einwohner ihrem Protest Ausdruck verleihen können, stellen die Standortgemeinden des Flugplatzes Dübendorf der Bevölkerung dafür auf ihren Websites eine Mustervorlage zur Verfügung. Am 18. Februar 2019 startete der Bund die Anhörung und Mitwirkung zum Entwurf des SIL-Objektblatts für den Flugplatz Dübendorf. Das Objektblatt liegt vom 18. Februar bis zum 19. März 2019 in den Gemeindeverwaltungen Dübendorf, Volketswil und Wangen-Brüttisellen öffentlich auf und kann unter folgendem Link https://www.bazl. admin.ch/bazl/de/home/politik/luftfahrtpolitik/sachplan-infrastrukturder-luftfahrt--sil-/oeffentliche-mitwirkungen.html abgerufen werden. Kantonale Behörden können sich bis zum 24. Mai 2019 und die Bevölkerung bis zum 19. März 2019 mittels einer schriftlichen Stellungnahme an das Bundesamt für Zivilluftfahrt zum Entwurf des Bundes äussern. Die Standortgemeinden zählen auch bei diesem Schritt auf die rege Mitwirkung ihrer Bevölkerung. Dazu bieten sie eine Mustervorlage an, die auch nach persönlichen Bedürfnissen abgeändert werden kann. Diese kann ab sofort auf den Websites von Dübendorf, Volketswil und Wangen-Brüttisellen https://secure.i-web.ch/gemweb/ wangenbruettisellen/de/politik/flugplatzduebendorf/sil/ heruntergeladen oder vor Ort in den Gemeindeverwaltungen bezogen werden. Zentrale Forderungen bekräftigen Das SIL-Objektblatt legt den Rahmen für die künftige Infrastruktur sowie die Ausrichtung des Betriebs des Flugplatzes behördenverbindlich fest. Unter anderem werden die Themen Flugplatzperimeter, Zweck, die Grundzüge der Nutzung, die Erschliessung und die Rahmenbedingungen für den Betrieb behandelt, insbesondere aber auch die Auswirkungen des Betriebs auf den Raum und die Umwelt. Die Festlegungen im SIL- Objektblatt sind somit zentral und es ist wichtig, dass diese die zentralen Forderungen der Standortgemeinden beinhalten. Bund stellt sich gegen Bevölkerung und verweigert Dialog Der Entwurf des SIL-Objektblatts zeigt wie bereits erwartet, dass der Bund weiterhin nur seine eigenen Interessen und die Interessen der Flugplatz Dübendorf AG (FDAG) verfolgt. So sollen zukünftig die vom Flughafen Zürich-Kloten ausgelagerten Businessjets und die lärmmässig besonders störende Sport- und Freizeitfliegerei auf dem Dübendorfer Flugplatz verkehren. Auch ist vorgesehen, die Betriebszeiten im Vergleich zum heutigen Stand massiv auszudehnen. Zudem will der Bund diverse Forderungen der FDAG erfüllen, die weit über die Festlegungen in den Ausschreibungsunterlagen des Bundes hinausgehen. Dazu gehört beispielsweise die Pistenverlängerung, wodurch grössere und somit auch lautere Flugzeugtypen auf dem Flugplatz Dübendorf landen könnten. Ebenfalls ist bereits die Rede von Ausnahmen, welche eine weitere Ausdehnung der Betriebszeiten zur Folge hätten. Der Bund geht weder auf die Anliegen der Gemeinden ein, noch ist er zu einer Aussprache bereit. Die Standortgemeinden akzeptieren dieses Vorgehen nicht und werden sich weiterhin gemeinsam mit der Bevölkerung zur Wehr setzen. Der Appell von André Ingold, Stadtpräsident von Dübendorf, Jean-Philippe Pinto, Gemeindepräsident Volketswil und Marlis Dürst, Gemeindepräsidentin Wangen-Brüttisellen, lautet deshalb: «Das SIL-Objektblatt in der vorliegenden Form nehmen wir nicht hin. Wir setzen uns gemeinsam mit der Bevölkerung zur Wehr und rufen alle auf, ihre Forderungen nach Bern zu schicken!» Musterdokument abschicken! Das Musterdokument liegt heute dem Kurier bei. Ergänzen Sie es mit dem Absender, dem Datum und Ihrer Unterschrift und schicken Sie es sofort, aber bis spätestens am 19. März 2019 nach Bern. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Gemeinderat Häckselaktion von Dienstag, 19. März bis Donnerstag, 21. März Die Sträucher- und Baumschnitte (nur hölzernes Material, keine Dornpflanzen und Wurzelstöcke) müssen am Dienstag, 19. März 2019 um 07.00 Uhr am Strassenrand geordnet (nicht zusammengebunden und ohne Fremdmaterialien wie Drähte, Schnur usw.) bereitgestellt werden. Die Äste müssen vorher nicht zerkleinert werden. Der maximale Astdurchmesser beträgt etwa 15 Zentimeter. Das Häckselgut wird am Bereitstellungsort wieder ausgeworfen. Anmeldung nötig Um die Häckseltour koordinieren zu können, ist eine Anmeldung bei der Abteilung Tiefbau, Unterhalt und Sicherheit bis Freitag, 15. März 2019, 12.00 Uhr nötig. Telefon: 044 805 91 64 oder per E-Mail: laura.graf@wangenbruettisellen.ch Wir hoffen, dass Sie von diesem weiterhin kostenlosen Angebot Gebrauch machen (nächster Häckseldienst: November 2019). Abteilung Tiefbau, Unterhalt und Sicherheit Spende Blut Rette Leben. Machen Sie mit bei «Pop up Post»! Mitten im schönen Dorfkern von Wangen steht das Schurterhaus mit dem ehemaligen Postlokal. Die Räumlichkeiten mit insgesamt 167 m² können ab April 2019 bis Ende 2020 für jeweils zwei bis 4 Wochen gemietet werden. Die Gemeinde sucht für die Nutzung interessierte Leute, die einen Beitrag zur Belebung unseres Dorfes leisten wollen. Dies kann auf ganz verschiedene Weise geschehen. Von Tanzworkshops übers Töpferatelier bis zu Ausstellungen und Theaterkursen ist alles möglich. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann werfen Sie doch einmal einen genaueren Blick auf unser Schurterhaus unter www.wangen-bruettisellen.ch – Verwaltung – Raumreservation – ehemaliges Postlokal. Dort finden Sie einen Grundrissplan zum Downloaden. Schurterhaus in Wangen Sind Sie allenfalls bereits restlos begeistert? Dann können Sie Ihre Bewerbung für das ehemalige Postlokal per Mail (raumreservation@ wangen-bruettisellen.ch) oder per Post (Stationsstrasse 10, 8306 Brüttisellen) an die Gemeinde Wangen- Brüttisellen, Abteilung Planung und Infrastruktur, schicken. Das Bewerbungsformular können Sie ganz einfach unter www.wangenbruettisellen.ch – Verwaltung – Raumreservation – ehemaliges Postlokal runterladen. Dort finden Sie auch alle anderen nützlichen Details und Bedingungen sowie die freien Zeitfenster zur Realisierung Ihres Projekts. Natürlich stehen wir auch gerne für Fragen telefonisch unter Tel. 044 805 91 22 zur Verfügung. Abteilung Planung und Infrastruktur

Kurier die Wochenzeitung von Dietlikon und Wangen-Brüttisellen