Aufrufe
vor 6 Tagen

2019_06

12 Parteien –

12 Parteien – Organisationen – Vereine Kurier Nr. 6 7.2.2019 Einladung zum Begegnungsfest Eintauchen in fremde Welten Leute aus dem Dorf kennenlernen hilft, dass man sich in ihm mehr zuhause fühlt. Auftakt zur 100 Jahrfeier der BVD Grosse Feier zum runden Jubiläum Was nicht vielen Dorfparteien gelingt, findet dieses Jahr in Dietlikon statt. Viele Hochs und Tiefs durchlebte die BP – heute die BVD – in diesen 100 Jahren. Die BVD stand mehr als einmal kurz vor der Auflösung infolge Mitgliederabgang. Engagierte Persönlichkeiten konnten dies immer wieder verhindern, so dass man nun in diesem Jahr feiern kann. Die BVD, bürgerliche vereinigung dietlikon, kann dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern. Was am 11. Februar 1919 als Bürger Partei begann, hat bis heute Bestand. Dies will gebührend gefeiert sein. Der Vorstand und das «100 Jahre OK» laden die Dietliker Bevölkerung ein, am Montag, 11. Februar, ab 17 Uhr auf dem Gemeindehaus-Vorplatz, gemeinsam mit uns, auf dieses Ereignis bei einem Apéro anzustossen. Es braucht keine Anmeldung. BVD Vorstand und 100 Jahre OK Verena Fischer Tanzen, Essen, gute Gespräche: Begegnungsfest. (Foto zvg) Das Begegnungsfest vom vergangenen September war ein Erfolg. Es herrschte eine ausgezeichnete Stimmung und die Flüchtlingsbegleitgruppe des Pfarreirates konnte einige neue Gesichter begrüssen. Dies alles motiviert sie, ein weiteres frohes Begegnungsfest und Zusammensein zu organisieren. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Wer neu ist im Dorf oder einfach neue Leute kennenlernen möchte, erhält hier die Gelegenheit. Es ist leicht und macht Spass, einander zu begegnen, fremde und bekannte Speisen zu geniessen und einen vergnüglichen Nachmittag und Abend zu erleben. Bei verschiedenen Spielen wird es lustig und es bleibt auch Zeit für Gespräche. Leute aus verschiedenen Nationen kochen und backen Feines aus ihrer Heimat, verwöhnen die Teilnehmer kulinarisch und ermöglichen so einen kleinen Einblick in ihre Kulturen. Damit das OK weiss, für wie viele Personen gekocht werden muss und wieviele Plätze vorbereitet werden müssen, braucht es eine Anmeldung an Angelika Häfliger (079 510 34 07 oder via angelika. haefliger@kath-dietlikon.ch) bis spätestens am 27. Februar. Bitte Namen, Telefonnummer und bei Kindern Alter angeben! Flüchtlingsbegleitgruppe des Pfarreirates Angelika Häfliger So, 3. März 16 – 20 Uhr Pfarreizentrum St. Michael Turnverein Dietlikon TVD Neues sportliches Angebot am Sonntag Wer zwischen 15 und 25 Jahre alt ist und gerne Basketball und andere Ballsportarten spielt, ist herzlich willkommen, beim neuen polysportiven Angebot vorbeizuschauen. Der TVD ist eine Plauschgruppe, weshalb man kein Kirchlicher Seniorentreff Alles Lieder über Zürich besonderes sportliches Level mitbringen muss, um dabei zu sein. Wann: Sonntags, 16 – 18 Uhr Wo: Hüenerweid 4; Turnhalle Neubau Kontakt: Silas Wohler; 076 675 12 91 s_wohler@yahoo.de Turnverein Dietlikon Silas Wohler Ein besonderer musikalischer Leckerbissen im Alterszentrum Hofwiesen, Dietlikon geboten: «Mis Dach isch der Himmel vo Züri» heisst es dann. Reformierte Kirchgemeinde Dietlikon In vertrauter Gesellschaft Die reformierte Kirchgemeinde Dietlikon lädt zum ersten Gemeindemittagessen im 2019 ein. Am Sonntag ist nach dem Gottesdienst Zeit fürs erste Gemeindemittagessen in diesem Jahr. Denn Altes, Gutbewährtes und Vertrautes wird auch in diesem Jahr beibehalten. Die Besucher können sich auf ein Drei-Gang-Menü im Kirchgemeindehaus freuen. Zubereitet wird es vom freiwilligen Kochteam unter der Leitung von Esther Ried. Das Essen kostet 10 Franken, inbegriffen sind Mineralwasser und Kaffee. Interessierte können sich bis Freitag, 8. Februar um 10 Uhr im Sekretariat anwelden unter 044 833 21 80. Reformierte Kirchgemeinde mit Pfarrerin Christa Nater, Esther Ried und Team Jede Weltstadt kennt ihre musikalische Liebeserklärung: New York, New York, I Love Paris oder Arrivederci Roma, Ich habe noch einen Koffer in Berlin. So auch das Grossstädchen Zürich, doch eher auf kleinere, aber umso charmantere Art. Anstatt Lichtermeer und Boulevard wird die Parkbank unter der Gaslaterne und die Idylle versteckter Gassen im Niederdörfli besungen. Entertainer Samuel Zünd hat die Chansonnière Rea Claudia Kost und den Songwriter und Liedbegleiter Daniel Fueter gewonnen, um die «Zürilieder» wie «Mis Dach isch der Himmel vo Züri», «Oerlikon» oder «I de Mitti vo de City» aufleben lassen. Es handelt sich dabei unter anderem um Werke von Paul Burkhard, Hans Moeckel, Tibor Kasics, Werner Wollenberger, Otto Weissert, Martin Suter und Fridolin Tschudy. Die drei bekannten Musiker präsentieren ein Liederprogramm, welches «eusre chline Stadt Züri» gewidmet ist. Hier kann man sich in die Traumwelt bekannter Züri- Melodien entführen lassen. Ökumenisches Seniorenteam Wolfram Hechenberger Do, 21. Februar, 14.15 Uhr, Alterszentrum Hofwiesen, Dietlikon

Kurier Nr. 6 7.2.2019 Parteien – Organisationen – Vereine 13 Generalversammlung Velo-Club Schwalbe Brüttisellen Mit frischem Elan in die neue Saison Am Freitag lud der Velo-Club Schwalbe Brüttisellen zur 120. Generalversammlung. Mit viel Schwung geht es nun in die neue Saison. Vor Beginn der Versammlung wurde den Besuchern ein Essen mit Kartoffelsalat und heissem Schinken serviert. Vizepräsident Erich Reiser eröffnete danach die Versammlung. Die 40 Teilnehmer zeigen ein reges Interesse am Verein. Beim Traktandum Mutationen konnten dieses Jahr erneut drei Aktiv-Mitglieder aufgenommen werden. Der Kassier verzeichnete einen kleinen Verlust in der Kasse. Die Gründe sind vor allem die Rückgänge der Erträge beim Papiersammeln und beim Helferbeitrag Dorffest. Erfreulich und überraschend verliefen die Vorstandswahlen. Der bestehende «Stamm» konnte um zwei weitere Vorstandmitglieder erweitert werden. Somit setzt sich das Team wie folgt zusammen: Präsident, vakant, Vizepräsident Erich Reiser, Aktuarin Beatrice Cesar, Kasse Markus Schweyckart, Rennchef Toni Seitz, Tourenleiter Sascha Felix, Presse Werni Gurtner, alle bisher. Neu dabei, als Beisitzer, sind Fabian Salvoldi und Renzo Dobler. Eine Umstrukturierung des Vorstandes ist auf die kommende Generalversammlung 2020 geplant. Der Jahresbericht von Erich Reiser widerspiegelt erneut die Vielfalt des Vereinsprogrammes. Die Mitglieder belohnten es mit ihrer aktiven Teilnahme. Neues Vereinstrikot Das Ansinnen, dem an der letzten Generalversammlung ins Leben gerufene Ausschuss um das Erscheinungsbild des Vereins, sprich Presse und Bekleidung, zu mehr Beachtung zu verschaffen, konnte unter der Führung von Sascha Felix abgeschlossen werden. So konnte an diesem Abend erstmals das neue Vereinstrikot präsentiert werden. Die offizielle Präsentation der Bekleidung, Sponsoren und Leitbild Hinaus in die Natur: Der Velo-Club Schwalbe Brüttisellen besammelte sich im letzten Jahr zu einer Herbstfahrt. (Foto zvg) soll diesen Frühling zum Saisonstart bekannt gemacht werden. Das neue Jahresprogramm ist bereits in Arbeit. Erster Höhepunkt der neuen Saison ist das Trainingslager in Gatteo Mare in Italien im Mai 2019. Zum Schluss der Versammlung wurde die Preisverteilung der Wintermeisterschaft durchgeführt. Sieger wurde Roland Reiser. Im Anschluss an die Versammlung, bei Kaffee und Kuchen, wurde eifrig über die vergangene und über die neue Saison diskutiert. Velo-Club Schwalbe Brüttisellen Werner Gurtner Weitere Informationen: www.vc-bruettisellen.ch Zukunftswerkstatt 2019 der glp Dietlikon Gemeinsames Nein zum Wassergesetz Ein politischer Abend zum Kanton Zürich mit Dietliker Kandidierenden für den Kantonsrat: An der diesjährigen Zukunftswerkstatt der glp Dietlikon diskutierten am vorletzten Montagabend Dietliker Kandidierende für den Kantonsrat sowie als Gast Jörg Mäder, der für die glp in den Regierungsrat ziehen möchte. Im Gemeindehaussaal trafen sich Oliver Wenczel für die SP, Cristina Wyss-Cortellini und Rolf Gall, beide glp, und Jörg Mäder, aktueller glp-Kantonsrat und Regierungsratskandidat, zur Debatte über die Zukunft der Politik, insbesondere mit Blick auf den Kanton Zürich. Beim neuen Wassergesetz im Kanton Zürich, über welches wir am kommenden Wochenende abstimmen, sind sich alle einig: Der Zugang zu den Gewässern für die Allgemeinheit und ein proaktiver Hochwasserschutz sind wichtiger als Partikularinteressen einzelner Bevölkerungsgruppen. An diesem Punkt war es besonders schade, dass die FDP Dietlikon trotz eigenem Kantonsratskandidaten die Einladung zur gemeinsamen Diskussion nicht angenommen hatte. Für die Grünliberalen geht es nicht um Umweltschutz oder Markt, eine nachhaltigere Wirtschaftspolitik ist das Ziel. Dies zeigten auch die engagierten Voten zum Standort Zürich, der wirtschaftlich stark sein und innovativen Firmen Chancen bieten soll. Von links nach rechts: Gábor Csernyik, Präsident glp Dietlikon (Moderation); Oliver Wenczel (Kantonsratskandidat SP); Cristina Wyss-Cortellini (Kantonsratskandidatin glp), Jörg Mäder (Kantonsrat glp Bezirk Bülach, Regierungsratskandidat glp) und Rolf Gall (Kantonsratskandidat glp). Digitalisierung im Fokus Bei der Bildung war den Teilnehmenden am wichtigsten, dass der Zugang für alle Bevölkerungsgruppen möglich ist und die Menschen ihre Chancen wahrnehmen können. Eine angeregte Debatte mit dem Publikum entstand zum Thema Digitalisierung. Chancen nutzen ja, aber mit kritischerem Blick auf die Risiken der Datennutzung, durften die Kandidierenden als Botschaft mitnehmen. glp Dietlikon Gabor Csernyik Körperorientierte Psychologie / Therapie Energetische Heilweisen Belastende Zustände, Krisen, Ängste, Traumata, Blockierte Bereiche ins Fliessen bringen. Gleichgewicht finden. Ursula Romer Praxis für psychologische/ körperorientierte Therapie BBS, KK-reg. 8602 Wangen, Telefon 044 833 03 50 www.ursularomer.ch Abstimmungen vom 10. Februar 2019 Parolen der politischen Parteien in Dietlikon Eidgenössische Abstimmungen FDP. Die Liberalen SP SVP 1. Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Nein Ja Nein Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)» Kantonale Abstimmungen 1. Änderung Hundegesetz vom 28. Mai 2018 Ja Nein Ja (praktische Hundeausbildung) 2. Wassergesetz (WsG) vom 9. Juli 2018 Ja Nein Ja

Kurier die Wochenzeitung von Dietlikon und Wangen-Brüttisellen