Aufrufe
vor 2 Jahren

2018_43

  • Text
  • Dietlikon
  • Oktober
  • November
  • Kurier
  • Gemeinderat
  • Wangen
  • Kirche
  • Gemeinde
  • Markt
  • Orchideen

6 Handel – Industrie

6 Handel – Industrie – Gewerbe Kurier Nr. 43 26.10.2018 «digit-orchids 4.0» Meyer Orchideen in Wangen lädt zu den Tagen der offenen Tür ein LinkedIn, Google, Facebook, Instagram – die neue digitale Welt hat auch die Orchideengärtnerei erreicht. Faszinierend: Die grosse weite Welt der Orchideen. (Foto zvg) Wir vernetzen uns und sind vernetzt. Von überall in der Schweiz, auf der Welt, kann man dadurch auch die Orchideengärtnerei erreichen. Es ist zu jeder Tageszeit möglich, übers Netz Zubehör für Orchideen zu kaufen und bestellen – um es sich bequem nach Hause liefern zu lassen. Die Kunden können Orchideenschalen per Mausklick mieten und liefern lassen. Nur einzelne Orchideen können noch nicht bestellt werden. Vielleicht ist auch dies eines Tages möglich. Hoffen wir jedoch nicht auf digitale Orchideen, da uns die Natur doch immer noch die grösste Freude bereitet. Nun öffnet Meyer Orchideen seine Türen in der ganzen Gärtnerei und zeigt auf 16 000 Quadratmetern Fläche mit geführten und/oder vorgegebenen Rundgängen, wie aus einer kleinen Jungpflanze eine einzigartig blühende Orchidee heranwächst. Die Kunden erleben und sehen jeden einzelnen Schritt des Lebenslaufs dieser edlen Pflanze. Sie werden staunen, wie viele verschiedene Farben und Rispen bei Orchideen möglich sind und sein können. Viele Attraktionen Es gibt viele verschiedene Stände mit diversen Gratis-Attraktionen, darunter einen Wettbewerb und ein Glücksrad mit originellen und spannenden Preisen. Für das leibliche Wohl sorgen die Frauenvereine Brüttisellen und Wangen. Und natürlich darf der Wurststand nicht fehlen. Verschiedene Anbieter von selbstgefertigtem Handwerk, selbstangebautem Wein aus Uster und erlesenen Produkten von einem Bauernhof, stellen sich vor. An Ständen von Hilfswerken erfahren die Besucher, wie und wo ihre Spende nützlich eingesetzt wird. Sie hilft Kindern mit seltenen Krankheiten (KMSK) da, wo Hilfe benötigt wird. Das zweite gemeinnützige Hilfsprojekt in der Gärtnerei ist Labdoo, das den Besuchern zeigt, wo sie ihre IT-Spenden abgeben dürfen. Für einen guten Zweck werden ihnen von Coiffeur-Fleur sogar die Haare geschnitten, frisiert und vielleicht mit einer Orchidee geschmückt. Man kann bei Meyer Orchideen auf Reisen durch die digitale Welt der Produktion gehen. Es wird gezeigt, wie praktisch mit dem Computer das Klima in den Gewächshäusern reguliert und für das Wachstum der Pflanzen und Rispen optimal eingestellt wird. Es werden tolle Tage, an denen man ruhig sein Handy mitnehmen kann, mit dem man sich sofort einloggen kann, um etwas auf Facebook oder Instagram zu posten. Das generiert möglichst viele Likes. Meyer Orchideen AG Brigitte Zachmann-Blaser Meyer Orchideen AG Roswis 14/Pünten, 8602 Wangen Öffnungszeiten: Fr, 2. November, 6 – 18 Uhr Sa, 3. November, 9 – 17 Uhr So, 4. November, 9 – 17 Uhr Elektrizitätswerke des Kantons Zürich Eltop Bassersdorf Branziring 2, 8303 Bassersdorf Direkt 058 359 45 40, bassersdorf@ekzeltop.ch Elektroinstallation Gebäudeautomation Telematik/IT Service 24h-Pikett Nah. Schnell. Professionell. www.ekzeltop.ch Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung in Brüttisellen 3-Zimmer-Wohnung mit Wohnküche, Hochparterre, Miete Fr. 1450.–, PP Fr. 60.– Kontakt: 079 414 49 91 tip top AG für Tankrevisionen Tankanlagen Tankrevisionen Beschichtungen Tankinnenbeschichtung mit Doppelwandigkeit Beschichtungen, Tank im Tank, Tankraum-Folien Abbruch Tank, Heizung 8604 Hegnau-Volketswil Tel. 044 947 20 60 Maiacherstrasse 38 Fax 044 947 20 68 Kloten Tel. 044 813 42 19 www.tiptop-tankrevisionen.ch

Kurier Nr. 43 26.10.2018 Handel – Industrie – Gewerbe 7 Xsund und Fit mit neuen Angeboten Ein Training mit den Spezialisten Made in Switzerland: SensoPro revolutioniert das Koordinationstraining. 2012 schloss Kaspar Schmocker seine Projektarbeit «Systematisierung des Koordinationstrainings» ab. Ein Jahr später lancierte er mit einem Schweizer Team die Entwicklung eines Koordinationsgerätes. Dieses Gerät wird heute in Fitness und Gesundheitscentern und Physiotherapien erfolgreich angeboten. Es ist eine motivierende und sehr erfolgreiche Art der Koordinationsund Gleichgewichtsschulung von den Senioren bis Jugendlichen und sogar bis in den Hochleistungssport. Es hat für jeden, die auf ihn zugeschnittenen Programme zur Verbesserung seiner Leistungsfähigkeit. Probieren kann es jeder, der etwas verbessern will und etwas für seine Lebensqualität tun will. Am Wochenende sind Spezialisten im Xsund und Fit zur kostenlosen Instruktion vor Ort anwesend. Die Besucher können unverbindlich vorbei kommen. Groupe Fitness Kurse Neu sind Kurse mit bis zu 30 Mini Trampoline im Angebot. Am Morgen besteht auch die Möglichkeit, die Kinder im Kinderhort abzugeben. Im Cycling Bereich gibt es neue IC7 Bikes von LifeFitness. Damit werden neue Möglichkeiten der Schulung, Motivation und Anleitung für die Teilnehmer angeboten. Xsund und Fit will vor allem auch mithelfen die Lebensqualität zu erhalten und auch zu verbessern. Am nächsten Wochenende ist die Gelegenheit Neues kennenzulernen. Die Kinder können mitgebracht werden und werden durch die Kinderhüti betreut. Wer vorbei kommt, lernt auch viele andere Möglichkeiten, wie man seine Gesundheit fördern kann, kennen. Geschäftsführer Angelo Pennella und sein ganzes Team freut sich auf den Besuch. Xsund und Fit Dietlikon Martin Steinhauer Tag der offenen Tür Sa / So 27. und 28. Oktober 9 – 17 Uhr http://xsundundfit.ch Koordination ist alles: SensoPro. (Foto zvg) PEACE greenpeace.ch 044 833 40 88 GANZ Möbeltransport AG Wir empfehlen uns zum «Zügle» und für Möbellagerung www.ganz-moebeltrans.ch 8305 Dietlikon «Alti Zyte z’Wange Brüttiselle» Streifzug durch die Geschichte Zum Jahr des Kulturerbes geht die Nordstadt-Galerie auf Spurensuche in der Geschichte unserer Gemeinde. Die Nordstadt-Galerie schaut zurück auf die Hüter von Moral und Anstand im 17. Jahrhundert. Sie geht der Frage nach, welche die Funktionen der heutigen Kirchen- Armen- und Schulpflege sowie der Vormundschafts- und Waisenbehörden, inklusive Friedensrichteramt und Sittenpolizei wahrnahmen. Die Nordstadt-Galerie wundert sich über das Engagement der Bürger von Wangen, die 1944 für eine Vergrösserung des Flughafens Dübendorf einstanden, um einen Neubau des Zivilflugplatzes in Kloten zu verhindern. Wer hat schon etwas gehört vom gigantischen Projekt einer Schiffsverbindung zwischen der Limmat und der Glatt, samt einem Hafen im Raume Wallisellen? Diese und andere Themenkreise werden aufgegriffen: 1. Das kleinräumig parzellierte Wangen-Brüttisellen 2. Erste Schritte der Industrialisierung 3. Pläne und Projekte, die nie zur Ausführung kamen 4. Die Stillständer als Hüter von Anstand und Moral 5. Suche dich und deine Freunde. Klassenfotos aus den 50er bis 80er Jahren 6. Wer weiss mehr dazu? Nicht Zugeordnetes aus der Chronikstube 7. Geburtswehen der Schweizerischen Luftfahrt. Die Ausstellung ist geöffnet an den Samstagen und Sonntagen, 10./11. und 17./18. November, immer von 13.30 bis 18.00 Uhr. Bruno Bär von der Chronikstube oder Albert Grimm als Verfasser der Gemeindechronik sind im Sinne einer vier Tage Vernissage immer in der Galerie anzutreffen. Mit ihren Geschichten zur Geschichte wird die Geschichte erst lebendig und spannend. Nordstadt-Galerie Heidi und Paul Nievergelt Nordstadt-Galerie am Rebstockweg Unterdorfstrasse 18c, Wangen (hinter dem Restaurant Rebstock) Pflegehelferin für die Betreuung von älteren Personen Ich wohne in Dietlikon und möchte mein Fachwissen als Pflegehelferin SRK praktisch anwenden. Ich spreche Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Ausserdem habe ich den Fahrausweis für Autos. Ich freue mich auf Ihren Anruf auf Telefon 079 398 15 40.

Gemeindezeitung Kurier