Aufrufe
vor 2 Jahren

2018_30

  • Text
  • August
  • Dietlikon
  • Juli
  • Kurier
  • Feuerwerk
  • Pilze
  • Geburtstag
  • Sprungbrett
  • Kategorien
  • Sprung

Wir helfen Ihnen Ihre

Wir helfen Ihnen Ihre ungebetenen Gäste loszuwerden Marderabwehr Umweltgerechte Schädlingsbekämpfung Fassadenschutz gegen Tauben, Kleinvögel und Spinnen Dorfstrasse 13 · 8306 Brüttisellen · Telefon 044 807 50 50 · www.insekta.ch F VSS D Coop Dietlikon Center Bis Samstag, 4. August 2018 Sa, 28. Juli, 10 –16 Uhr • Lampions basteln • Würfel-Gewinnspiel mit Sofortpreisen Coop Dietlikon Center Industriestrasse 28 8305 Dietlikon

Kurier Nr. 30 27.7.2018 Sport und Freizeit 5 Bettensee Schützen Kloten-Dietlikon Das 1. Augustschiessen in Kloten ist lanciert Reto Jöhl, FSV Rüschlikon, Bernhard Kinz, ISV Hirslanden-Riesbach und Stefan Burri, MSV Winterthur liegen mit je 99 Punkten an der Spitze. Bereits haben bis am vergangenen Wochenende 622 Schützinnen und Schützen die ersten vier Schiesshalbtage des von den Bettensee Schützen Kloten- Dietlikon durchgeführten fünfundvierzigsten 1. Augustschiessen benutzt. Sie haben den Gruppenstich mit zehn Schuss auf die Scheibe A10 absolviert. Der Aufmarsch der Schützen auf der Schiessanlage Bettensee in Kloten war gross. Dabei gab es auch schon einige bemerkenswerte Spitzenresultate zu notieren. Im Gruppenwettkampf liegen Reto Jöhl, FSV Rüschlikon, Bernhard Kunz, ISV Hirslanden-Riesbach und Stefan Burri, MSV Winterthur mit je 99 Punkten gemeinsam an der Spitze. Auf den nächsten fünf Rängen folgen Bernhard Sutter, Bettensee-Schützen, Toni Pfaller, SV Wallisellen, Othmar Albertin, Stadtschützen Walenstadt, Bruno Gärtner, SV Leibstadt und Marcel Ochsner, Standschützen Oberwinterthur mit je 98 Punkten. Eine Herausforderung für die Elite Sicher wird es am letzten Schiesstag an Spannung nicht fehlen, dass die Elite der noch angemeldeten Teilnehmer ins Geschehen eingreift. Sie will in die Phalanx der Spitze eindringen. Denn wer die drei gegenwärtig erstplatzierten Schützen noch von ihren Rängen verdrängen will, muss nicht nur das Maximum von 100 Punkten erzielen, sondern auch in den Tiefschüssen auf mindestens 98 Punkte kommen. Sieger wird also jener Schütze mit der höchsten Präzision. Es werden insgesamt rund 1000 Schützen aus der ganzen Schweiz erwartet. Obwohl gemäss OK der letzte Schiesstag bereits sehr stark belegt ist, gibt es noch wenige freie Scheiben und auch Einzelschützen sind willkommen. Anmeldungen/Auskünfte: Daniel Zbinden, Spranglenstrasse 56, 8303 Bassersdorf, 079 720 35 48, danielzb@bluewin.ch, www.bettenseeschuetzen.ch Bettensee Schützen Emil Rathgeb Schiesszeit: Mi, 1. August, 8 – 12 Uhr Schiessanlage Bettensee, an der Strasse Kloten – Bassersdorf Der TV Dietlikon lädt zum Turnier Nach der WM ist vor dem Karl-Pollet-Turnier Viele denken, mit der Fussball-WM sei der sportliche Höhepunkt des Jahres 2018 vorüber. Der TV Dietlikon widerspricht: In Dietlikon ist im August das höchst interessante Karl-Pollet-Turnier angesagt. Das Turnier bietet auch dieses Jahr ein traditionelles und multisportives Dorfturnier mit sportlichen Highlights in den Sportarten Volleyball, Fussball und Unihockey. 1976 organisierte die Männerriege Dietlikon erstmals ein Faustballturnier im Fadacher. Es war dies die Geburtsstunde des heute noch immer stattfindenden Karl-Pollet-Spielturniers. Der Dietliker Karl Pollet unterstützte seit jeher den Turnverein mit grosszügigen Spenden, ohne welche diverse Turnvereins-Anlässe nicht möglich gewesen wären. Kurz bevor er starb, spendete Karl Pollet dem Turnverein Dietlikon einen sehr grosszügigen Betrag für die Organisation des Turnfestes Wadibrü, wovon der Rest in einen Karl-Pollet-Fonds einbezahlt wurde. Nach seinem Tod, vor gut 22 Jahren, taufte man 1996 das Turnier zu seinen Ehren auf den Namen «Karl Pollet». Schon bald wurde aus dem reinen Männerturnier ein Anlass mit Damen- und Herrenmannschaften, welche sich nebst Faustball auch in den Disziplinen Korb- und Volleyball massen. Das Turnier wurde deshalb auf das Areal der Sportanlage Hüenerweid verlegt. Entwicklung zum Familienanlass Damals liess man den Abend im Festzelt zu Live-Musik gemeinsam ausklingen. Heute ist aus dem Turnier ein weitherum bekannter und beliebter Sport- und Familienanlass geworden, der aus dem Dietliker Dorfleben nicht mehr wegzudenken ist. Das Organisationskomitee – grösstenteils jünger als das Turnier selbst – versucht noch heute, das Andenken von Karl Pollet zu ehren, indem es auch dieses Jahr das Turnier mit grosser Freude organisiert. Mit den Sportarten Volleyball (mit Teams vom TVD), Unihockey und Fussball deckt es alle Trendsportarten in einem Turnier ab. Zusätzlich bietet es auch dieses Jahr die beliebten Fitnesslektionen an. Neben dem funktionellen Ganzkörpertraining «Fun Tone Basic», dem T–Bow-Training für Kraft/ Cardio/Balance, dem Powerkick- Training, bei welchem die asiatische Kampfsport mit Aerobic kombiniert wird und «M.A.X», dem kurzen aber höchst intensivem Ganzkörpertraining, gibt es dieses Jahr neu auch Kinderanimationstänze für unseren kleinsten Nachwuchs. Die von ausgebildeten Trainern geleiteten Kurse können gratis und ohne Voranmeldung besucht werden. Die Kombination von Tradition, Freundschaft und Sport sowie die einzigartige Festwirtschaft mit einem unvergleichlichen kulinarischen Angebot sollte man keinesfalls verpassen. Weitere Informationen: www.tvdietlikon.ch und auf der Facebook Seite «KarlPollet». OK Karl Pollet, TV Dietlikon Tobias Frech Karl-Pollet-Turnier: Fr – So, 17. – 19. August Sportanlage Hüenerweid

Gemeindezeitung Kurier