Aufrufe
vor 1 Jahr

2018_25

  • Text
  • Dietlikon
  • Juni
  • Kurier
  • Kinder
  • Schule
  • Gemeinde
  • Zeit
  • Schulpflege
  • Wangen
  • Beiden

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden 22. Juni 2018 Nr. 25 Jugendkulturfest «Lockvogel» Spass, Sound und leckeres Essen Live-Musik, Spiel, Sport und Festwirtschaft: Das dritte Jugendkulturfest durfte auf zahlreiche jugendliche Helfer und junge Erwachsene in Zusammenarbeit zählen, die es mit der Jugendarbeit Dietlikon durchführten. Yvonne Zwygart Auf der Sportwiese vor dem Oberstufenschulhaus Hüenerweid hatten viele Helfer die Infrastruktur für das Jugendkulturfest aufgebaut: Nahe bei der Turnhalle stand die Foodmeile mit Döner Kebab, Salatboxen, Hot Dogs und Zuckerwatte. Auf der Wiese waren Sitzgarnituren verteilt, dazwischen standen lässige Hängematten, eine Lounge und Hüpfelemente ähnlich einer Hüpfburg zum darauf Spielen. Im grossen Festzelt befand sich der Getränkeausschank und die Bühne für die auftretenden Künstler und Künstlerinnen. Zwischen 12 und 23 Uhr gab es ein buntgemischtes Programm, angeführt von der Singerund Songwriterin Abresha. Eine halbe Stunde später konnte man einen Zumba-Workshop mit Sabrina besuchen und wiederum eine Stunde später stand ein Ballonwettbewerb auf dem Programm. Dann gab es um 17.30 Uhr wieder eine Einlage der Band What Josephine Saw. Festrede der Gemeindepräsidentin Weil ja gerade die WM läuft, hatte man die Festrede der Gemeindepräsidentin Dietlikons, Edith Zuber, in die Pause des dritten WM- Spieles gelegt. Sie richtete ihre Grussworte an die Besucherinnen und Besucher, an das OK des Vereins Lockvogel und im Besonderen Beliebter Treffpunkt: Die herumliegenden Hüpfelemente. (Foto yz) an die Jugendarbeiterin Sigal Asraf. Die vier WM-Spiele konnten in einem Extrazelt auf einem Flachbildschirm mitverfolgt werden. Als nächsten Punkt auf dem Lockvogel-Programm schloss sich ein Yoga-Workshop mit Valerie an, danach nochmals ein Zumba-Workshop mit Sabrina und schliesslich gab es noch zwei weitere Bandauftritte zu erleben: Melanie Casselini & Friends und Wassili Nowoczin. Dazwischen gab es ein Open Mic für alle jüngeren Besucherinnen und Besucher. Im Zelt, in dem sich Kinder schminken lassen konnten, herrschte seit Beginn des Festes ein hoher Betrieb und in einem Zelt mit einer «Buzzer Box» darin konnte man Fotos von sich aufnehmen lassen, die dann auf der Lockvogel- Homepage «www.lockvogel-dietlikon.ch» aufgeschaltet werden. Moderate Preise Besonders hervorzuheben waren die moderaten Preise für das Food- Angebot: Um der Umwelt Sorge zu tragen, wurden die Getränke in einem stylishen Plastikbecher der Firma Cupsystems zum Depotpreis von zwei Franken ausgegeben. Den Zweifränkler erhielt man bei Rückgabe des Bechers wieder ausgehändigt. Oder man konnte den Becher «Viva con Agua» spenden und somit etwas für die Initiative «Sauberes Wasser Für Alle» spenden. Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure gab es sogar gratis und für den, der wollte, mit einem Schuss feinen Holunderblütensirup darin. Auch beim Essen hielten sich die Ausgaben in Grenzen: Ein Hot Dog kostete drei Franken, ein Döner im Fladenbrot kostete sechs Franken und eine Salatbox mit frisch aufgeschnittenen Tomaten, Eisbergsalat und Zwiebeln fünf Franken. Auch hier arbeitete man mit Geschirrdepot in Höhe von fünf Franken pro Garnitur. Und abschliessend gab es eine Portion Zuckerwatte zum Dessert für günstige zwei Franken. Lesen Sie mehr auf Seite 2. Gemeindeversammlung Rechnung muss gutgeheissen werden: Glasfasernetz. 2 – 3 Seniorenpicknick Die Frauenvereine Wangen und Brüttisellen waren unterwegs. 4 Amtlich Gemeinsam 16 – 17 Dietlikon 18 – 24 Wangen-Brüttisellen 25 – 30 SolarInstallationen.ch ✆ 044 830 38 37 Dietliker HausbesitzerInnen Profitieren Sie von einer Rendite von ca. 6,5% auf Ihre neue PV-Anlage. Verlangen Sie eine unverbindliche Offerte. Ich freue mich auf Ihre Kontaktanfrage. Heinz Rinderknecht

Kurier die Wochenzeitung von Dietlikon und Wangen-Brüttisellen