Aufrufe
vor 2 Jahren

2018_10

  • Text
  • Dietlikon
  • Telefon
  • Kurier
  • Schule
  • Wangen
  • Gemeinde
  • Schulpflege
  • Generalversammlung
  • Gemeinderat
  • Saison

12 Gemeindewahlen Kurier

12 Gemeindewahlen Kurier Nr. 10 9.3.2018 FDP Wangen-Brüttisellen Kompetenter und bewährter Kandidat Die FDP Wangen-Brüttisellen empfiehlt am 15. April Marco Gamma (bisher) für den Gemeinderat von Wangen-Brüttisellen. Marco Gamma wohnt seit 2005 mit seiner Frau in Brüttisellen. Als gelernter Maschinenmechaniker mit einer Weiterbildung als eidg. Dipl. Informatiker war er bei verschiedenen Firmen tätig. Heute ist er Leiter Service Desk bei der Hirslanden AG – verantwortlich für die ganze Schweiz. In seiner Freizeit kocht er fürs Leben gern, ist Mitglied der Rose Chuchi Wangen-Brüttisellen und geniesst auch ab und zu eine Zigarre. Die Zukunft der Schweiz und seiner Wohngemeinde liegt ihm am Herzen. Daher engagiert er sich in der FDP in verschiedenen Ämtern im Bezirk und in unserer Gemeinde. Seit 2014 ist er Gemeinderat und zuständig für alle Liegenschaften, wo er sich einsetzt, dass sie optimiert und bedarfsgerecht für die Nutzer bereitgestellt werden. Die FDP Ortspartei ist überzeugt, mit Marco Gamma einen Marco Gamma. (Foto zvg) fähigen, kompetenten und bewährten Mann als Kandidat für den Gemeinderat aufgestellt zu haben. Die FDP Wangen-Brüttisellen freut sich auf viele Stimmen für Marco Gamma. FDP Wangen-Brüttisellen Der Vorstand FDP Wangen-Brüttisellen Die Historischen Werkflüge liegen ihm am Herzen Die FDP Wangen-Brüttisellen empfiehlt am 15. April René Zimmermann (bisher) für den Gemeinderat von Wangen-Brüttisellen. René Zimmermann. (Foto zvg) René Zimmermann ist in Zürich geboren und in Thalwil aufgewachsen. Seit 1999 wohnt er mit seiner Frau und seinen zwei erwachsenen Pflegekindern in Wangen-Brüttisellen. Er ist Speditionskaufmann und hat bei verschiedenen Speditionsfirmen im In- und Ausland gearbeitet. Seit 14 Jahren ist er Verbandssekretär der FIATA (Verband der internationalen Speditionsfirmen) und ist seit 2010 im Gemeinderat. In seiner Freizeit ist ihm seine Familie wichtig, welche ihn auf Reisen und auch beim Wandern begleitet. Wenn immer möglich nimmt er am wöchentlichen Unihockey- Training teil. Die Zukunft seiner Wohngemeinde liegt ihm am Herzen, insbesondere, dass es mit dem «Historischen Flugplatz mit Werkflügen» weitergeht. Dank seiner langjährigen Erfahrung im Gesundheitsbereich ist ihm wichtig, dass die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung von Personen mit Pflege- und Betreuungsbedarf gefördert, erhalten und unterstützt werden. Stationäre Aufenthalte sollten möglichst vermieden, hinausgezögert oder Pflegeheimaustritte nach Hause unterstützt werden. Die FDP Ortspartei ist überzeugt, mit René Zimmermann einen fähigen, kompetenten und zielstrebigen Kandidaten für den Gemeinderat aufgestellt zu haben. Sie hofft auf viele Stimmen für René Zimmermann. FDP Wangen-Brüttisellen Der Vorstand Annahmeschluss für Einsendungen: Montag, 13.00 Uhr FDP Wangen-Brüttisellen Erneute Kandidatur Die FDP Wangen-Brüttisellen emfiehlt Christina Beck-Gsell (bisher) als Präsidentin der Kirchenpflege Wangen-Brüttisellen. Nach 14 Jahren als Präsidentin der Reformierten Kirchenpflege Wangen-Brüttisellen ist Christina Beck- Gsell bereit, sich nochmals für dieses Amt zur Verfügung zu stellen. Im Juni 2017 hatte die politische Gemeinde dazu eingeladen, alle Rücktritte der Behördenmitglieder per Sommer 2018 zu melden. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht bekannt, wer sich für die vier freiwerdenden Sitze der Reformierten Kirchenpflege als Kandidatin oder Kandidat zur Verfügung stellen wird. Bis Ende Eingabefrist der Wahlvorschläge für die politischen Behörden konnte die Reformierte Kirchenpflege auch noch keine Nachfolge für das Präsidium finden. Das notwendige Behördenwissen ist vorhanden Christina Beck-Gsell hat sich deshalb kurzfristig entschieden, trotz bereits bekanntgegebenem Rücktritt, bei den Wahlen im April erneut zu kandidieren, um ab Sommer 2018 die evangelisch-reformierte Kirchenpflege nochmals für eine gewisse Zeit zu präsidieren. Sie ist Marianna Ciampi, Forum Wieder in die Schulpflege Ich unterstütze Marianna Ciampi bei der Wiederwahl in die Schulpflege Brüttisellen. Nach bald zwölfjähriger Tätigkeit in der Schulpflege Brüttisellen, mit Schwerpunkt Sonderpädagogik und Tagesstrukturen, kennt Marianna Ciampi die Schule Brüttisellen und deren Begebenheiten bestens. Mit Herzblut setzt sie sich für die Schule und für das Wohl der Kinder und Jugendlichen ein. Bildung und Familie stehen für sie im Vordergrund. Ich bin überzeugt, dass sich Marianna Ciampi weiterhin für eine starke Schule und für einen offenen Umgang zwischen Eltern, Kindern, Jugendlichen und Christina Beck-Gsell. (Foto zvg) überzeugt, dass der Kirchenpflege das «notwendige Behördenwissen» und damit eine gute Kontinuität erhalten bleibt. Die FDP Ortspartei empfiehlt Christina Beck-Gsell als verantwortungsbewusste, erfahrene und engagierte Kandidatin für das Präsidium der reformierten Kirchenpflege. Die FDP Wangen-Brüttisellen hofft auf viele Stimmen für Christina Beck- Gsell am 15. April. FDP Wangen-Brüttisellen, Vorstand Lehrpersonen engagieren wird. In den letzten bald zwölf Jahren konnte sie wertvolle Erfahrungen und Sachkenntnisse sammeln. Sie legt Wert auf eine teamorientierte und wertschätzende Zusammenarbeit mit der Schule und den Lehrkräften. Gerne möchte sie ihr Know-how und ihre Selbstkompetenzen weiterhin als Schulpflegerin einsetzen, anpacken und mitdenken. Ich selber kann leider nicht nach Brüttisellen wählen kommen, aber ich empfehle Marianna Ciampi herzlich zur Wiederwahl. Marianna Di Lorenzo, Dietlikon luna-team.ch Wir bringen alle Handwerker Birkenstrasse 17 8306 Brüttisellen Büro 044 432 56 54 Mobile 079 407 14 50

Kurier Nr. 10 9.3.2018 Gemeindewahlen 13 Forum Wangen-Brüttisellen Voller Einsatz mit Herz Félicie Bozzone, Politologin mit Schwerpunkt Schweizer Politik, kandidiert für die RPK. Wieder in den Gemeinderat: Cristina Wyss-Cortellini Hohe Lebensqualität sichern Seit acht Jahren leitet Gemeinderätin Cristina Wyss-Cortellini das Ressort Infrastruktur und Unterhalt. Die 31-jährige Félicie Bozzone arbeitet in leitender Stellung beim ewz, einer Dienstabteilung der Stadt Zürich. Mit ihrem Interesse am politischen Geschehen, ihrer Fähigkeit, sich rasch in neue Themenbereiche einzuarbeiten, und einem Blick für das Wesentliche bringt sie wichtige Voraussetzungen für die Tätigkeit in der RPK mit. Félicie Bozzone ist in Wangen aufgewachsen und wohnt seit Herbst 2017 wieder in der Gemeinde. Wangen-Brüttisellen hat sie stets als sehr aktive und engagierte Gemeinde wahrgenommen. Dieses Engagement für ihre Mitmenschen hat sie positiv geprägt, sodass sie sich nun selber für die Gemeinde einsetzen möchte. Für eine faire Kommunalpolitik Durch ihr Studium der Politikwissenschaften hat sie die Vorzüge der direkten Demokratie und das enorme Engagement der Miliz-Politik schätzen gelernt. «Ich bin der Meinung, dass die Verbindung von Beruf, Politik und Familie eine ausgewogene und konsensorientierte Politik ermöglicht.» Am Forum schätzt sie die Bereitschaft, sich unabhängig vom Parteibuch für das Gemeindewohl einzusetzen. «Lösungen zu finden, die für alle Beteiligten nachvollziehbar und nachhaltig umsetzbar sind, ist für mich zentral.» Durch ihre einnehmende, aber auch hinterfragende Art dürfte Bozzone eine gute Ergänzung zum bestehenden RPK-Team bilden und für frischen Wind sorgen: «Ich möchte mich für eine nachhaltige und faire Kommunalpolitik einsetzen und bin hochmotiviert, mein Bestes für dieses Amt zu leisten.» Félicie Bozzone. (Foto zvg) In ihrer Funktion als Leiterin Koordination und Administration beim ewz konsolidiert Bozzone unterschiedliche Anliegen, unterstützt und plant Projekte im Bereich des Smart Grid und ist für die Gesamtorganisation eines Geschäftsbereichs verantwortlich. Diese Tätigkeiten helfen ihr, breit und vernetzt zu denken, sowie komplexe Themen schnell und gründlich zu erfassen. Verschiedene soziale Auslandeinsätze, zum Beispiel Mädchenarbeit in Indien, haben sie stark geprägt und inspiriert. So liebt sie es, sowohl beim Reisen als auch zuhause ihre Freizeit mit einer sozialen Aktivität zu verknüpfen. Zudem ist die kommunikative junge Frau gerne sportlich unterwegs und organisiert verschiedenste Events. Wobei auch da gilt: Wenn sie sich einsetzt, dann richtig! Forum Wangen-Brüttisellen Der Vorstand Das Wohl der Dietliker liegt ihr dabei sehr am Herzen. Zielgerichtet hat sich die Betriebsökonomin erfolgreich dafür eingesetzt, dass das Glasfasernetz im Gemeindeeigentum bleibt und die Bevölkerung von vielen attraktiven Angeboten profitiert. Zudem setzt sie sich dafür ein, dass überregionale Bauten siedlungsverträglich umgesetzt werden und sich die Dietliker im öffentlichen Raum weiterhin wohl fühlen. Die Lebensqualität für die Wohnbevölkerung liegt Cristina Wyss- Cortellini sehr am Herzen. Das Dorf soll aktiv, familienfreundlich, steuerlich anlockend, mit dem ÖV gut erschlossen und mit wenig Durchgangsverkehr belastet sein. Zudem will sie Naherholungs- und Sportmöglichkeiten wahren. Aus diesen Gründen kämpft sie für eine siedlungsverträgliche Umsetzung der überregionalen Projekte, sei es Brüttenertunnel, Glatttalautobahn oder Glattalbahn. Für eine florierende Wirtschaft Cristina Wyss-Cortellini setzt sich auch für eine florierende lokale Wirtschaft ein, denn sie bereichert unser Dorf in vielerlei Hinsicht. Unternehmen und Gewerbebetriebe entrichten nicht nur Steuern und beziehen Leistungen von unseren Werken. Sie schaffen auch lokale Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten und sind Sponsoren zahlreicher Dorf-Aktivitäten. Dank einer zuverlässigen Infrastruktur mit attraktiven Tarifen stellt Cristina Wyss-Cortellini eine wichtige Wirtschaftsgrundlage zur Verfügung. Cristina Wyss-Cortellini, Gemeinderätin, Dietlikon. (Foto zvg) Dank ihrer bisherigen Funktionen in der Privatwirtschaft mit langjähriger Führungserfahrung verfügt Cristina Wyss-Cortellini über das nötige Rüstzeug, um gezielt und lösungsorientiert anstehende Herausforderungen anzupacken und erfolgreich umzusetzen. Zudem ist sie aufgrund ihrer vielfältigen wohltätigen Engagements in der Region bestens vernetzt. Das Wohl der Wirtschaft und der Wohnbevölkerung geht für sie Hand in Hand und ist unabdingbar, um unsere Gemeinde erfolgreich in die Zukunft zu führen. Cristina Wyss-Cortellini hat als liberal denkende, erfahrene und belastbare Gemeinderätin bewiesen, dass sie sich mit viel Tatkraft, Wissen und Ideen erfolgreich für Dietlikon einsetzt. Am 15. April wählen wir Cristina Wyss-Cortellini als Gemeinderätin. BVD Bürgerliche Vereinigung Dietlikon NEUE Paartanz- und Linedancekurse! Infos unter www.tanzenmitherz.ch Selbstheilungskräfte mobilisieren, Stress abbauen mit Meditation, Heilklängen, Achtsamkeits- und Selbsthilfeübungen Ab Samstag, 7.4., 9.30–11.30 Uhr, 3x, 14-täglich, in Wangen Info: Ursula Romer Körperpsychotherapeutin 044 833 03 50, ursula.romer@bluewin.ch Liebe Konzertbesucherin, lieber Konzertbesucher Das Akkordeon Orchester Schwamendingen führt sein traditionelles Kirchenkonzert wieder in der Kirche Saatlen durch. Unser Orchester möchte Ihnen zeigen, dass das Akkordeon, wohlbekannt als Instrument für Volks- und Unterhaltungsmusik, in den sakralen Räumen einer Kirche am faszinierendsten erklingen kann. Auch dieses Jahr wirkt an unserem Konzert der Gospelchor Dübendorf mit. Für diese Unterstützung danken wir dem Chor ganz herzlich. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen bei unserem Konzert viel Vergnügen. Akkordeon Orchester Schwamendingen Vor dem Konzert, ab 15 Uhr Getränke- und Imbissverkauf im Foyer KIRCHEN KONZERT Kirche Saatlen Saatlenstrasse 240 8050 Zürich Akkordeon Orchester Schwamendingen Gospelchor Dübendorf Sonntag, 11. März 2018 Apéro ab 15.00 Uhr Konzert 16.00 Uhr Eintritt frei (Kollekte)

Gemeindezeitung Kurier