Aufrufe
vor 3 Jahren

2017-34

  • Text
  • Dietlikon
  • August
  • September
  • Wangen
  • Kurier
  • Flugplatz
  • Kinder
  • Telefon
  • Gemeinderat
  • Gemeinden

C M Y CM MY CY CMY K 12

C M Y CM MY CY CMY K 12 Parteien – Organisationen – Vereine Kurier Nr. 34 25.8.2017 Erfreuen Sie mit Ihrem Gesang die Gottesdienstbesucher «Mitsing-Projekt» mit Musik von Anton Bruckner Nach dem erfolgreichen «Musik und Wort» über den Komponisten Max Reger wird der Kirchenchor Wangen-Brüttisellen auch dieses Jahr wieder einen Komponisten mit einigen kleineren Chorwerken vorstellen; dieses Mal den österreichischen Musiker Anton Bruckner. Dieser lebte von 1824 bis 1896 und gehörte zu den wichtigsten und innovativsten Tonschöpfern seiner Zeit und hat durch seine Werke bis weit ins 20. Jahrhundert hinein grossen Einfluss auf die Musikgeschichte ausgeübt. Seine bedeutendsten und wohl auch bekanntesten Kompositionen sind seine gross angelegten Sinfonien. Auch die Kirchenmusik hat er um wichtige Werke bereichert, neben den drei grossen Messen auch zahlreiche kleinere Motetten. Im Gottesdienst «Musik und Wort» vom Sonntag, 9. Oktober, 17.15 Uhr wird der Kirchenchor Wangen-Brüttisellen zusammen mit der Organistin Jung- Min Lee einige Motetten von Anton Bruckner aufführen, darunter das bekannte «Locus iste». Daneben wird Orgelmusik vom gleichen Komponisten ertönen und Pfarrer Beat Javet wird aus dem Leben von Bruckner erzählen. Beim Mitsing-Projekt mitwirken Bei den «Mitsing-Projekten» des Kirchenchors Wangen-Brüttisellen können Leute mitwirken, die nicht regelmässig in einem Chor singen möchten, die aber zwischendurch Lust haben, auf einen gemeinsamen Auftritt hin zu proben. Sängerinnen und Sänger jeglichen Alters sind zum Mitsingen herzlich willkommen! Besondere musikalische Vorkenntnisse oder Chorerfahrung werden nicht erwartet. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, Sie können spontan in die erste Probe am 4. September kommen und sich dann für eine definitive Teilnahme entscheiden. Einfache musikalische Vorkenntnisse oder Chorerfahrung sind bei diesem Projekt von Vorteil, aber nicht absolut notwendig. Die Proben finden wie folgt statt: Montag, 4., 11., 18. und 25. September, jeweils von 20.00 bis 21.45 Uhr im Singsaal Schulhaus Steiacher Brüttisellen und am Montag, 2. Oktober, von 19.30 bis 22.00 Uhr in der Kirche Wangen. Lernen Sie zusammen mit dem Kirchenchor Wangen-Brüttisellen einen bedeutenden spätromantischen Komponisten kennen und erfreuen Sie mit Ihrem Gesang Anton Bruckner 1824 –1896. die Gottesdienstbesucher. Weitere Auskunft erteilt der Chorleiter Stephan Lauffer, 052 222 77 12 oder Mail: stephan.lauffer@zh.ref.ch Kirchenchor Wangen-Brüttisellen Stephan Lauffer, Chorleiter Plakat_Tage_der_offenen_tueren.pdf 1 15.06.17 16:45 DER NEUE TOYOTA RAV4 4x4 UND HYBRID DIE IDEALE KOMBINATION FÜR DIE SCHWEIZ. Kunst, Kunsthandwerk und kreatives Gestalten in Wangen-Brüttisellen Tage der offenen Türen 2017 Samstag, 9. September Sonntag, 10. September von 11.00 bis 18.00 Uhr www. tage-der-offenen-türen .ch Jetzt Probe fahren! toyota.ch Grütli-Garage Patronat: Gemeinde Wangen-Brüttisellen Unterstützt durch die Hugo Looser Stiftung RAV4 Hybrid Freitag, 25.8.2017: 18.00 – 02.00 Uhr Samstag, 26.8.2017: 10.00 – 04.00 Uhr

Kurier Nr. 34 25.8.2017 Parteien – Organisationen – Vereine 13 Thema der Gemeindeversammlung Das Bauprojekt Nägelihof Die Gemeindeversammlung vom 14. September wird über ein Baurecht auf dem Areal Nägelihof und ein Darlehen zugunsten der Stiftung Hofwiesen entscheiden. Was plant die Stiftung auf dem Areal und was bedeutet es für die Umgebung? Wir planen auf der Baulücke an der Bahnhofstrasse ein fünfstöckiges Gebäude. Es hat ähnliche Ausmasse wie das Gemeindehaus, steht aber etwas tiefer. In den vier Obergeschossen gibt es 22 Alterswohnungen mit eineinhalb bis dreieinhalb Zimmern. Deren Ausstattung ist ähnlich wie beim bestehenden Haus an der Hofwiesenstrasse 10. Der Nägelihof richtet sich an Dietlikerinnen und Dietliker ab 60 Jahren, die ihren Haushalt mindestens mit gewissen Hilfen selbstständig führen können. Für den Betrieb ist aber die Nähe zum Alterszentrum dennoch sinnvoll (Mahlzeiten, Wäschebesorgung, Wohnungsreinigung). Untergeschoss für die Spitex Das Sockelgeschoss hat eine grössere Fläche als die Obergeschosse. Hier wird die Spitex Glattal einziehen, die heute im Bertea Dorftreff untergebracht ist und zu wenig Platz hat. In der Tiefgarage sind die Parkplätze für die Spitex-Angestellten und für die Spitex-Fahrzeuge vorgesehen sowie die erforderlichen Parkplätze für die Alterswohnungen. Die Einfahrt liegt an der Hofwiesenstrasse und wurde für einen Vorentscheid bereits ausgesteckt. Ebenfalls im Sockelgeschoss befindet sich ein Gemeinschaftsraum für die Bewohnerinnen und Bewohner; er kann mit einem weiteren, öffentlich zugänglichen Saal kombiniert werden. Diese Räume haben einen separaten Zugang auf der Seite zum Alterszentrum und können auch von diesem genutzt werden. Die erforderlichen Parkplätze für Besucherinnen und Besucher werden gegen das Gemeindehaus hin neu erstellt. Es wird insgesamt nur noch etwa halb so viele oberirdische Parkplätze geben wie heute. Die Notfallzufahrt zum Haupteingang des Alterszentrums wird am selben Ort wie heute liegen. Der Garten vor dem Alterszentrum muss für die Bauphase abgetragen und anschliessend neu erstellt werden. Er wird um etwa einen Viertel kleiner und wird auf das Eingangsniveau des Alterszentrums und des neuen Hauses angehoben; so können die Bewohnerinnen und Bewohner beider Gebäude den Garten künftig ohne Stufen und Rampen erreichen. Weitere häufig gestellte Fragen zum Projekt und unsere Antworten dazu finden Sie auf der Internetseite www.stiftung-hofwiesen.ch. Stiftungsrat der Stiftung Hofwiesen Rolf Hartmann Hilfsprojekt für Tunesien Engagement für Menschen in Not Besuchen Sie uns am kommenden Dorfmärt an unserem Stand! Auch dieses Jahr verkaufen wir wieder tunesische Spezialitäten zu Gunsten unseres Hilfsprojektes Pro Ettadhamen, zum Beispiel Olivenöl, Dattelessig, Seifen, Keramik und vieles mehr! Viel erreicht Im Mai 2012 starteten Abbes und Irma Ben Brahim mit ihren beiden Kindern Samira und Yessin aus Dietlikon das Hilfsprojekt Pro Ettadhamen. Dieses unterstützt mittellose, kranke, betagte und behinderte Menschen des Stadtteils Cité Ettadhamen in Tunis/Tunesien. Wir helfen bei der Beschaffung von Hilfsmitteln wie zum Beispiel Rollstühlen, übernehmen Arzt- und Medikamentenkosten, leisten finanzielle Unterstützung und Hilfe in allen Notlagen. Seit dem Start des Projektes konnten 436 Hilfsgesuche bearbeitet und 69 Rollstühle übergeben werden. Unterstützung dringend nötig Die letztjährige Behandlung eines jungen Mannes mit schweren Verbrennungen am ganzen Bein konnte erfolgreich abschlossen werden. Dank der Hilfe eines Schweizer Spitals und der Unterstützung von vielen konnte der Aufenthalt in der Schweiz organisiert und das Bein durch eine Hauttransplantation gerettet werden. Neu beschäftigt uns ein Fall eines jungen Mannes, der durch einen Stromschlag beide Arme und ein Bein verloren hat und dringend auf gute Prothesen angewiesen ist. Unsere Hilfe wird gebraucht, darum setzen wir unser Engagement fort. Wir freuen uns über Ihren Besuch an unserem Stand! Wir danken allen, die uns bisher unterstützt haben und freuen uns auch in Zukunft über eine Spende oder gebrauchte Rollstühle und andere Hilfsmittel. Abbes und Irma Ben Brahim Samariterverein Wangen-Brüttisellen Helfen Sie helfen Die diesjährige, schweizweite Samaritersammlung steht unter dem Motto: Helfen Sie helfen – unterstützen Sie das Engagement der Samariterinnen und Samariter. Die Sammlung findet vom 22. August bis zum 2. September statt. Wie jedes Jahr werden die Samariter den Spendenaufruf in Ihren Briefkasten legen. Samariter bilden sich laufend weiter, um im Notfall helfen zu können. Der Samariterverein Wangen-Brüttisellen übernimmt zum Beispiel am nächsten Sonntag beim Schnellsten Brüttiseller den Samariterpostendienst. An der Wangemer Chilbi werden wir, wie jedes Jahr, auch wieder präsent sein. Sowohl am wieder stattfindenden Dorffest in Brüttisellen, am Fussballturnier auf dem Lindenbuck, sowie neu an der 1. August-Feier waren wir dieses Jahr präsent. Mit einer Spende unterstützen Sie auch die Aktivitäten unserer Jugendsamariter, den Help (Helfen, Erleben, Lernen, Plausch). Die Help hat für Kinder ein sehr spannendes Programm. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.helpwabruedi.ch. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung. Samariterverein Wangen-Brüttisellen Claude Dougoud, Präsident Gesucht: Nachmieter per 1. November 2017 für schöne 5½-Zimmerwohnung in Dietlikon Aufwiesenstrasse 16, Mietzins Fr. 1996.–, Nebenkosten Fr. 320.–, 2 Tiefgaragenplätze zu je Fr. 140.– grosser Balkon, 2 Badezimmer, neuer Waschturm Auskunft erteilt 079 350 38 88 (Marcel, bitte abends anrufen) Samstag, 26. August 2017 10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Gemeindezeitung Kurier