Aufrufe
vor 2 Jahren

2017-01

  • Text
  • Januar
  • Dietlikon
  • Kurier
  • Telefon
  • Wangen
  • Februar
  • Rotacher
  • Wallisellen
  • Kirche
  • Sbampato

6 Handel – Industrie

6 Handel – Industrie – Gewerbe Kurier Nr. 1 6.1.2017 Kunst plus Atelier Galerie Ausdrucksmalen in Dietlikon Ausdrucksmalen am Morgen: im Januar in Dietlikon möglich. Neu gibt es im Kunst plus Atelier in Dietlikon am 19. und 26. Januar zweimal am Morgen Ausdrucksmalen zum reinschnuppern. Was ist Ausdrucksmalen oder begleitetes Malen? Wir arbeiten in einem geschützten Raum, die Wände sind verkleidet mit Malwänden, sodass wir das Papier vor uns haben und stehend malen können. In dieser Position können wir die Energie des ganzen Körpers frei setzen. Sie haben Gouache-Farben, Pinsel und auf Wunsch andere Werkzeuge zur Verfügung. Im Ausdrucksmalen entstehen Bilder, die für die seelische Entwicklung der Malenden von Bedeutung sind. Es geht nicht ums Resultat, sondern um das lustvolle Geschehen im Moment, ohne den geringsten Zwang, ohne Konkurrenzdenken, ohne Leistungsdruck, ohne dass das Resultat beurteilt oder verglichen wird. Als Ausdrucksmalerei bezeichnet man das Malen von Bildern aus dem Gefühl, der Intuition und dem inneren Befinden heraus. Durch regelmässiges Malen wird die Wahrnehmung sensibilisiert und je länger man malt, umso mehr wächst die schöpferische Kraft, die sich auf die verschiedensten Lebensbereiche positiv auswirkt. Durch die Maltätigkeit, in dem die eigenen inneren Bilder gemalt werden, können Spannungen abgebaut und die Beobachtungsgabe gefördert werden. Zudem werden Lebensfreude und Energie geweckt, Selbstvertrauen und Initiative wachsen. Hier wird aufgetankt und frische Kraft gesammelt. Als Malleiterin begleite ich Sie in Ihrem Prozess. Begründet wurde diese Art des Malens um 1950 von Arno Stern in Paris und ist für alle Personen geeignet. Das Ausdrucksmalen findet am Donnerstag, 19. und 26. Januar, jeweils von 9 bis 11 Uhr statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.malein fach.ch. Anmelden können Sie sich gerne via Mail: mal-atelier@ hotmail.com oder telefonisch unter der Nummer 076 454 04 35. kunst plus Dietlikon Maja Graf Neuigkeiten von Tanzen mit Herz Ein glückliches neues Jahr Und schon gibt es wieder Neuigkeiten von Tanzen mit Herz. Ein neuer, toller Kurs startet am 11. Januar um 20.45 Uhr: Cha Cha Cha und Rumba für Anfänger. Diese zwei Tänze ergänzen sich wunderbar, der schnellere Cha Cha Cha und die erotische Rumba. Im Kurs 1 lernen wir die Grundschritte und erste wunderschöne Figuren. Natürlich wird der Kurs bei genügend Interesse weiter geführt. Dann gibt es bei uns auch in diesem Jahr viel Abwechslung: Tanzabende am Freitag oder Samstag, Tanzabende mit Schlagern und Oldies oder mit Dessertbuffet. Auch eine Band mit Live-Musik wird wieder für uns aufspielen. Tanzferien und -woche Natürlich führen wir auch die verschiedenen Workshops am Samstag und unsere äusserst beliebten Nightclub-Two-Step-Clubs weiter. Dann stehen spannende Tanzferien auf dem Programm: Vom Pfingstsamstag, 3. Juni bis Freitag, 9. Juni logieren wir im Fünf-Sterne- Traumhotel «Liebes Roth Flüh» in Haldensee. Wir verbringen wunderschöne Tanztage in traumhaftem Ambiente und herrlicher Natur. Vom 7. bis 13. Oktober sind wir wieder für unsere Tanzwoche in Seefeld im Tirol. Im Aktivhotel «Zum Gourmet» sind wir schon zum fünften Mal und es wird sicher wieder eine Woche geben, von der wir noch lange erzählen können. Alle Informationen zu Zeiten, Daten, Preisen und vielem mehr finden Sie unter: www.tanzenmitherz. ch. Wir, Doris und René Marty von Tanzen mit Herz wünschen euch ein glückliches, neues Jahr! Tanzen mit Herz Auch dieses Jahr finden wieder Tanzferien am Haldensee und in Seefeld im Tirol statt. Medidative Heilprozesse Die Teilnehmenden des Kurses erfahren in einem tragenden Energiefeld, durch Meditation, Heilklänge, Atem-, Achtsamkeitsund Selbsthilfeübungen Zustände wie Spannungen, Stress, Ängste abzubauen, in Einklang mit sich selbst zu kommen und so Ressourcen für den Alltag zu aktivieren. Ab Fr. 24. Febr., 9.30–11 Uhr, oder Ab Do. 2. März, 18.30–20 Uhr, jeweils 14-tägl. 6x oder fortlaufend in Wangen Infos: Ursula Romer Körperpsychotherapeutin ® , 8602 Wangen Tel. 044 833 03 50, www.ursularomer.ch Velos Motos P. Jäggi Riedmühlestrasse 19 8306 Brüttisellen Telefon 044 833 16 60 Fax 044 833 18 03 www.jaeggi-motos.ch info@jaeggi-motos.ch AUTOSPENGLEREI PETER BIRON Zürichstrasse 36, 8306 Brüttisellen, 043 443 13 43 www.biron.ch peter@biron.ch

Kurier Nr. 1 6.1.2017 Parteien – Organisationen – Vereine 7 Während des World Economic Forums (WEF) 2017 Ausserordentlicher Flugbetrieb Im Rahmen des WEF 2017 ist zur Sicherung des Luftraumes über Davos sowie zur Durchführung von Lufttransporten zu Gunsten von Armee und der zivilen Behörden, mit erhöhtem Flugbetrieb ab dem Militärflugplatz Dübendorf zu rechnen. Die fliegerischen Einsätze finden in der Vorbereitungsphase und während der Durchführung des Forums von Samstag, 14. Januar bis Sonntag, 22. Januar, auch ausserhalb der ordentlichen Flugbetriebszeiten sowie am Wochenende statt. Während der gesamten Dauer des WEFs werden auf Anfrage des Flughafens Zürich auch Geschäftsreiseflugzeuge auf dem Flugplatz Dübendorf parkiert. Zehnte Auflage am 20. Januar Jubiläums-Fondueplausch Am Freitagabend, 20. Januar, führt die SVP Dietlikon bereits zum zehnten Mal den Fondueplausch durch. Eingeladen sind Vertreter des Gemeinderates, der Schulpflege, der Dietliker Ortsparteien sowie alle politisch interessierten Einwohnerinnen und Einwohner von Dietlikon. Gerne laden wir Sie herzlich ein, um auf das neue Jahr anzustossen und einen gemütlichen und geselligen Abend zu verbringen. Machen Sie Ihr Handy zum Freund. Ich erkläre bei Ihnen zu Hause mit viel Geduld ganz einfach wie es funktioniert. Ebenso wird zur Entflechtung der Verkehrsdichte auf dem Flughafen Zürich der Weitertransport von Gästen, welche am WEF in Davos teilnehmen, per Helikopter direkt ab Dübendorf bewilligt. Diese zusätzlichen Flugoperationen werden ausschliesslich zu Gunsten des WEFs durchgeführt und bedeuten keine grundsätzliche Öffnung des Militärflugplatzes Dübendorf für die allgemeine Zivilaviatik. Wir bitten die Bevölkerung um Kenntnisnahme und danken für das Verständnis. Luftwaffe Flugplatz Dübendorf Der Anlass findet am Freitag, 20. Januar, um 19.30 Uhr, auf dem Loorenhof in Dietlikon statt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis 17. Januar erwünscht (Telefon 044 888 21 15 oder E-Mail an beat. lueoend@bluewin.ch). Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. SVP Dietlikon Der Vorstand Stefanie Krischek 043 536 03 43 078 629 89 91 www.krischek.ch 1 2 3 4 5 Vortrag von Markus Studer im Gsellhof am 19. Januar Vom Herzchirurgen zum Fernfahrer Vom Operationssaal in den Truck: Markus Studer wird in Brüttisellen von seinem ungewöhnlichen Berufswechsel berichten. Markus Studer wird am Donnerstag, 19. Januar, ab 14.15 Uhr im grossen Gsellhof-Saal in Brüttisellen von seinen Erfahrungen berichten, die er auch in seinem Buch «Vom Herzchirurgen zum Fernfahrer» festgehalten hat. Dieser Vortrag über einen unorthodoxen Berufswechsel erfolgt im Rahmen des kirchlichen Seniorentreffs in der Sparte «ausserordentliche Persönlichkeit». Markus Studer (Jahrgang 1946) wuchs mit drei Geschwistern in Schaffhausen auf. Nach der Matura studierte er – trotz seines grossen Interesses an Automobiltechnik – Medizin an der Universität Zürich, wo er mit dem Doktorat 1974 abschloss. Seine Ausbildung zum Chirurgen erfolgte von 1975 bis 1980 an den Kliniken Schaffhausen, Samedan und der Universität Zürich. In den Jahren 1979 bis 1981 kam die Spezialausbildung zum Herzchirurgen am Universitätsspital Zürich und an der University of Alabama in Amerika dazu. In den Folgejahren war Studer als Oberarzt der Herzchirurgie am Unispital Zürich tätig. 1987 erfolgte die Gründung des HerzZentrums Hirslanden Zürich zusammen mit vier Berufskollegen. Dort war er als selbstständiger Herzchirurg tätig und während mehrerer Jahre als Leitender Partner des HerzZentrums mit insgesamt 32 Mitarbeitern. Soweit ihm sein Beruf Zeit liess, zählten Technik, Sport, Wirtschaft und Lesen zu seinen Hobbys. Nachdem er die Führerprüfung der Kategorien C und E gemacht hatte, entschied er sich im Jahre 2000, die Herzchirurgie zugunsten einer anderen Tätigkeit auf Ende 2002 zu verlassen. Es folgte die Vorbereitung auf die neue Tätigkeit des Transportunternehmers und Truckers mit Fahrerschulungen, Aneignung von Kenntnissen des Transportgeschäfts, Kontaktaufnahme mit potentiellen Kunden sowie der Erlangung der EU-Transportlizenz. Mit dem Berufswechsel konnte sich Studer einen Bubentraum erfüllen, und zwar mit dem Privileg, dass er als LKW-Fahrer seine Interessen für Technik und Reisen ideal kombinieren konnte. Den Berufswechsel hat er nie bereut. Ökumenisches Seniorenteam Magisches Quadrat 1 Ist frühzeitig und bereits, allein; kann mit gau und er zusammen sein. 2 Nicht nur die Suzette findet diesen Eierkuchen nett! 3 Wesen auf Besen, im Bund mit dem Bösen. 4 Werke – musikalisch, wie auch theatralisch. 5 Bezeichne oder gib ihnen Namen, zum Beispiel Dingen oder Damen. 2 Des Rätsels Lösung finden Sie auf Seite 15. 3 4 5 Offene Weihnacht Vier Generationen feierten zusammen Im festlich geschmückten Saal der katholischen Kirche fand wiederum die offene Weihnacht statt. Am heiligen Abend fanden sich 30 grosse und kleine Leute aus vier Generationen zusammen, um Weihnachten zu feiern. Mit Zithermusik und Gesang, Spielen und Gesprächen bei einem guten Essen wurde das Weihnachtsfest begangen. Spontane Beiträge in Form eines Gedichtes und einer weihnachtlichen Geschichte bereicherten den Anlass. Mit einem Lichtertanz fand die Feier ihren Abschluss. Dann machten sich die einen auf den Gemütliches Beisammensein an der offenen Weihnachtsfeier. Heimweg, andere gingen zur Mitternachtsmesse. Katholische Kirche Dietlikon Christina Stahel

Kurier die Wochenzeitung von Dietlikon und Wangen-Brüttisellen