Aufrufe
vor 1 Woche

2019_44

  • Text
  • Dietlikon
  • November
  • Kurier
  • Gemeinde
  • Wangen
  • Kinder
  • Kirchgemeinde
  • Oktober
  • Kirchenpflege
  • Wallisellen

28 Kurier Nr.

28 Kurier Nr. 44 31.10.2019 Reformierte Kirchgemeinde Kirchgemeindeversammlung Die Stimmberechtigten der reformierten Kirchgemeinde Dietlikon werden auf Sonntag, 1. Dezember 2019, auf 11.00 Uhr in die reformierte Kirche zur Kirchgemeindeversammlung eingeladen. Nichtstimmberechtigte sind herzlich willkommen. Stimmberechtigt sind: Evangelisch-reformierte Bewohner von Dietlikon, welche ihre Schriften in Dietlikon haben. Seit 1.1.2010 gilt dies für konfirmierte Kirchenmitglieder ab dem 16. Altersjahr und alle Mitglieder mit dem aktiven und passiven Wahlrecht. Traktanden 1. Heizungssanierung und Energiecontracting 2. Errichten einer gemeindeeigenen Pfarrstelle von 30% 3. Budget 2020 und Festsetzung Steuerfuss 2020 4. Allfälliges/Anfragen nach § 17 des Gemeindegesetzes 5. Mitteilungen aus der Kirchgemeinde 1. Heizungssanierung und Energiecontracting Anlässlich der Kirchgemeindeversammlung vom 12. Juni 2019 wurde mit grossem Mehr bei einer Konsultativabstimmung den Plänen der Kirchenpflege für die nachhaltige Heizungssanierung der kirchlichen Liegenschaften mit dem Ersatz der Ölheizung durch Wärmepumpen Zustimmung signalisiert. Gleichzeitig zeigte man sich auch einverstanden mit den Plänen der Kirchenpflege, die Heizungsanlagen mittels Energiecontracting zu finanzieren. Energiecontracting heisst: der Ersteller (EKZ) wird die von ihm auf eigene Kosten erstellte Anlage während 30 Jahren unterhalten zu einem offerierten (indexierten) Preis pro Jahr, in welchem neben den Erstellungskosten eben die Unterhaltskosten sowie auch der jährliche Abschreiber enthalten sind. Für die Kirchgemeinde bedeutet das, einfach zu planende und weitgehend risikofreie Unterhaltskosten während 30 Jahren. Die wiederkehrenden Kosten für die drei Liegenschaften belaufen sich gemäss den Offerten auf Fr. 44 110.00 / Jahr. Diese Zahl relativiert sich aber, wenn man die bisher anfallenen Heizöl- und Heizungswartungskosten von durchschnittlich Fr. 24 000.00/ Jahr abzieht. So enstehen neu wiederkehrende Kosten von rund Fr. 20 000.00 / Jahr, in denen aber die Anlagenerstellung sowie Unterhalt und Abschreiber bereits enthalten sind. Antrag: 1. Der Heizungssanierung der kirchlichen Liegenschaften mit Einsatz von Wärmepumpen anstelle von Ölheizung wird zugestimmt. 2. Der Finanzierung durch Energiecontracting wärhend 30 Jahren mit der erstellenden und unterhaltenden Firma EKZ wird zugestimmt. Im Notfall überall. Jetzt Gönner werden: www.rega.ch 2. Errichten einer gemeindeeigenen Pfarrstelle von 30% Ausgangslage: Auf die neue Amptsperiode der Pfarrpersonen von 2020 – 2024 hat der Kirchenrat unserer Kirchgemeinde aufgrund der neuen Berechnungsart in der teilrevidierten Kirchenordnung und aufgrund unserer Mitgliederzahlen noch 120 Pfarrstellenprozente zugeteilt. (Bis Juni 2019: 150% – Seit Juli 2019: 130%) Wie Sie im Kurier Nr. 41 lesen konnten, ist Ihnen Pfrn. Christa Nater von der Kirchenpflege zur Wahl mit 100 Stellenprozenten vorgeschlagen worden (Einsprachefrist zuhanden Urnenwahl läuft noch bis am 9. November). Da das kleinste Pfarrstellenpensum 30% beträgt, stehen wir vor der Tatsache, 20% Pfarrstellenprozente zugute zu haben, aber damit nichts anfangen zu können. Aus langjähriger Erfahrung mit 150% und seit gut einem halben Jahr mit einem Pensum von noch 130% sind wir zur Überzeugung gelangt, dass für ein gedeihliches Kirchgemeindeleben mit guten Beziehungen von beiden Pfarrpersonen zu unseren Mitgliedern eine neue Pfarrperson zu mindestens 50% in Dietlikon tätig sein sollte. Wir schlagen daher der Kirchgemeindeversammlung das Errichten einer gemeindeeigenen Pfarrstelle von 30% vor (KGO Art 12f, KO Art 119 Abs.1), so dass wir wieder auf ein Gesamttotal von 150 Pfarrstellenprozenten kommen und für die kommende Amtszeit 2020 – 2024 eine Pfarrperson mit einem 50% -Pensum suchen können. Antrag: 1. Für die Amtsdauer 2020-2024 wird durch die reformierte Kirchgemeinde Dietlikon eine gemeindeeigene Pfarrstelle zu 30% eingerichtet und finanziert. 2. Vorbehalten die Zustimmung durch den Kirchenrat. 3. Budget 2020 Die Kirchenpflege hat das Budget 2020 der Reformierten Kirchgemeinde Dietlikon genehmigt. Das Budget weist folgende Eckdaten aus: Erfolgsrechnung Gesamtaufwand Fr. 1574300.00 Gesamtertrag Fr. 1592500.00 Ertragsüberschuss Fr. 18 200.00 Investitionsrechnung Ausgaben Verwaltungsvermögen Verwaltungsvermögen Fr. –.–– Einnahmen Verwaltungsvermögen Fr. –.–– Nettoinvestitionen Verwaltungsvermögen Fr. –.–– Investitionsrechnung Ausgaben Finanzvermögen Fr. –.–– Finanzvermögen Einnahmen Finanzvermögen Fr. –.–– Nettoinvestitionen Finanzvermögen Fr. –.–– Einfacher Gemeindesteuerertrag (100%) Fr. 11 264 545.00 Steuerfuss 2020 11% Der Ertragsüberschuss der Erfolgsrechnung wird dem Bilanzüberschuss gutgeschrieben. Die Kirchenpflege beantragt der Kirchgemeindeversammlung vom 1. Dezember 2019, das Budget 2020 der Reformierten Kirchgemeinde Dietlikon zu genehmigen und den Steuerfuss auf 11% (Vorjahr 11%) des einfachen Gemeindesteuerertrags festzusetzen. Weisung g Siehe nachfolgende Seiten. 4. Anfragen / Allfälliges gemäss § 17 des Gemeindegesetzes Anfragen gemäss § 17 des Gemeindegesetzes sind mindestens 10 Arbeitstage (spätestens bis 18. November) vor der Kirchgemeindeversammlung an den Präsidenten T. Rutz, Aufwiesenstrasse 32, schriftlich einzureichen. 5. Mitteilungen aus der Kirchgemeinde Aktenauflage: Die Akten liegen im reformierten Kirchgemeindehaus, Sekretariat, ab 11. November zur Einsicht auf (jeweils Vormittags) oder können auf der Homepage, www.ref-dietlikon.ch unter «News/Medien / Kirchgemeindeversammlung» eingesehen werden. Anschlussprogramm Im Anschluss an die Kirchgemeindeversammlung sind Sie herzlich zu einem Apéro in der Kirche oder im Kirchgemeindehaus eingeladen. Reformierte Kirchenpflege Dietlikon 31.10.2019 Amtliche Todesanzeige Brigitte Wiedenmeier geb. Erni, geboren 19.06.1937, gestorben 23.10.2019, zuletzt wohnhaft gewesen in Dietlikon. Bestattungsamt

Kurier Nr. 44 31.10.2019 29 Bericht der Kirchenpflege zum Budget 2020 Der Gesamtaufwand im Voranschlag 2020 beläuft sich auf Fr. 1 574 300 (Vorjahr Fr. 1 714 700). Der erwartete Ertragsüberschuss von Fr. 18 200 wird zu Gunsten des Eigenkapitals, (Bestand Ende 2018: Fr. 1 822 135.06), verbucht. Der Nettosteuerertrag für das Jahr 2020 sinkt bei wiederum 11 Steuerprozenten um Fr. 111 700 auf Fr. 1 379 000 (Vorjahr Fr. 1 490 700). Unser Personalaufwand steigt um Fr. 5700 auf Fr. 739 100. Dabei sehen wir vor, die Stelle des Jugend- und Familienarbeiters bei der Neubesetzung um 20 % auf 80 Stellenprozente zu reduzieren; hievon können wir 20 % der Kosten, Fr. 24 800 an die Kirchgemeinde Wangen-Brüttisellen weiterverrechnen. Da unsere Pfarrstellen von der Landeskirche reduziert wurden, haben wir vom Juli bis Dezember 2020 Fr. 28 000 im Budget eingestellt, um eine gemeindeeigene Pfarrstelle von 30 % zu finanzieren. Unser Zentralkassenbeitrag sinkt im Jahr 2020 auf Fr. 334 400 (Vorjahr Fr. 432 200). Die Steuerkraftausgleichbeiträge sinken auf Fr. 4100 (Vorjahr Fr. 23 100). Bei den Liegenschaften legen wir den Focus im Jahr 2020 auf die Umrüstung der Wärmegewinnung vom Ölbrenner auf die CO 2 neutralen Sole/ Wasser-Wärmepumpen mit Erdwärmesonden (30 Jahre-Energiecontracting mit der EKZ). Durch die Vermietung des Pfarrhauses Schulgasse 4 an einen Kinderhortbetreiber erhalten wir neu Fr. 66 000 an Mietzinsen pro Jahr für diese Liegenschaft gegenüber Fr. 20 400 jährlich in den vorherigen Jahren. Das Engagement unserer Kirchgemeinde zu Gunsten von sozialen und diakonischen Institutionen und Mitgliedschaften erreicht im Jahr 2020 Fr. 78 100 (Vorjahr Fr. 88 100). In den Jahresrechnungen 2019 und 2020 müssen wir die Ablieferungen an die Landeskirche, nämlich die Zentralkassenbeiträge und Steuerkraftausgleichbeiträge, für die entsprechenden Jahre zurückstellen. Für zwei Übergangsjahre sind somit je 2 Zentralkassen- und Steuerkraftabschöpfungsbetreffnisse zu verbuchen. Die zusätzlichen Rückstellungen können dabei rein bilanzmässig verbucht werden (Eigenkapital an Rückstellung). Die berechneten Beiträge werden also als zweckgebundene Rückstellungen vorübergehend jeweils bilanzmässig dem Eigenkapital belastet, bis sie im übernächsten Jahr in der Erfolgsrechnung wirksam werden. Publikation des Budgets 2020 zu Handen der Mitglieder der reformierten Kirchgemeinde Dietlikon und der RPK 1. Übersicht Rechnung 2018 Voranschlag 2019 Voranschlag 2020 Soll Haben Soll Haben Soll Haben 1. Steuerfuss 2020 a) Zu deckender Aufwandüberschuss Aufwand der Laufenden Rechnung 1'714'700 1'574'300 Ertrag der Laufenden Rechnung ohne ordentlche Steuern Voranschlagsjahr 365'000 353'400 Zu deckender Aufwandüberschuss 1'349'700 1'220'900 1'714'700 1'714'700 1'574'300 1'574'300 b) Steuerfuss / Steuerertrag Zu deckender Aufwandüberschuss (wie oben) 1'349'700 1'220'900 Einfacher Gemeindesteuerertrag netto, 100 % Fr. 11'264'545.-- ( Vorjahr Fr. 11'610' 000.-- ) Steuerertrag bei 11 % Steuern (Vorjahr 11 %) 1'277'100 1'239'100 Ertragsüberschuss der laufenden Rechnung = Zunahme Eigenkapital 18'200 Aufwandüberschuss der Laufenden Rechnung = Entnahme aus Eigenkapital 72'600 1'349'700 1'349'700 1'239'100 1'239'100 c) Abschreibungen im Aufwand der Laufenden Rechnung 11'100 11'100 2. Laufende Rechnung Total Aufwand 1'548'550.00 1'714'700 1'574'300 Total Ertrag 1'413'002.40 1'642'100 1'592'500 Aufwandüberschuss 135'547.60 72'600 Ertragsüberschuss 18'200 1'548'550.00 1'548'550.00 1'714'700 1'714'700 1'592'500 1'592'500 3. Laufende Rechnung finden Sie auf der Folgeseite.

Kurier die Wochenzeitung von Dietlikon und Wangen-Brüttisellen