Aufrufe
vor 2 Monaten

2019_28

  • Text
  • Dietlikon
  • Juli
  • Gemeinde
  • Kurier
  • August
  • Gemeinderat
  • Wangen
  • Wallisellen
  • Erwin
  • Telefon

Wochenzeitung und amtliches Publikationsorgan 11. Juli 2019 Nr. 28 Das neue Leitbild steht kurz vor dem Abschluss «Wir müssen mit Weitsicht an die Arbeit gehen» Eine Behörde braucht Visionen, sagt Gemeindepräsidentin Marlis Dürst und zeigt auf, wie das neue Leitbild entsteht. Der enge Kontakt zur Bevölkerung spielt eine wichtige Rolle. Nur so entsteht ein Leitbild, das auf Wangen-Brüttisellen zugeschnitten ist. Interview: Bruno Fuchs Kurier: Frau Dürst, die Gemeinde Wangen-Brüttisellen entwickelt das neue Leitbild 2050. Ist das nicht ein «in die Sterne gucken», was in der heutigen, schnelllebigen Zeit alles passieren soll? Vieles ändert sich bis 2050, was wir heute nicht wissen und eventuell nicht beeinflussen können. Marlis Dürst: Eine Behörde braucht Visionen. Wir dürfen nicht nur überlegen, was wir in den nächsten vier Jahren machen sollen. Es gibt Projekte, die viele Jahre dauern werden wie die Entwicklung des Flugplatz Dübendorfs oder die Planung der Glattalautobahn. Da muss man mit Weitsicht an die Arbeit gehen. Doch wir machen alle vier Jahre eine Bevölkerungsumfrage und nehmen, sofern nötig, anhand dieser Ergebnisse und der allgemeinen Entwicklungen leichte Anpassungen am Leitbild vor. Lesen Sie weiter auf Seite 2. Erinnerungen Skepsis, Berufswünsche, Familie: Die Geschichte von Erwin Sägesser anlässlich seines 85. Geburtstags. 3 Leistungen Was der TV Dietlikon an den Kantonalmeisterschaften erlebte. 5 Amtlich Gemeinsam 13 Dietlikon 14 – 17 Wangen-Brüttisellen 18 – 22

Kurier die Wochenzeitung von Dietlikon und Wangen-Brüttisellen