Aufrufe
vor 1 Jahr

2018_40

  • Text
  • Dietlikon
  • Oktober
  • Gemeinde
  • Kurier
  • Gemeindeversammlung
  • Wallisellen
  • Gemeinderat
  • Zeit
  • Punkte
  • Rosa

Auch den Jugendlichen

Auch den Jugendlichen und Junggebliebenen wird im MediaMarkt Dietlikon viel Action geboten. So verfügt der Markt über eine Insel «Gaming & eSports» und über einen eigenen Bereich «VR Experience» mit drei Hightech-Virtual-Reality-Boxen, in denen unterschiedlichste VR-Spiele gespielt werden können. Daneben existiert auch eine DJ-Bühne, auf der vor allem an Samstagen DJ-Wettbewerbe, Live- Events oder Autogrammstunden stattfinden werden. MediaMarkt im Brandbachcenter Neuer Flagship Store Ob Staubsauger, Kaffeemaschine, Bügeleisen, Rasenmäher-Roboter, Geschirrspüler oder Haartrockner: In diesen Geräten steckt so viel Elektronik wie in einem Computer. Das wissen die cleveren Kunden von MediaMarkt längst. Seit dem 27. September testen sie diese und weitere innovative Elektronikprodukte im komplett umgebauten MediaMarkt Flagship Store – auf den sogenannten «Erlebnis-Inseln». MediaMarkt Schweiz hat einen neuen Flagship Store: Nach einem umfassenden Umbau präsentiert sich der Elektrofachmarkt im Brandbachcenter in Dietlikon mit neun Erlebnis-Inseln. Darin können die Besucherinnen und Besucher jeden Alters von eSports und Virtual-Reality-Spielen über den Kids Corner bis zu Kochkursen und PC-Trainings an allem teilnehmen, was ihnen Spass macht. Dazu gehören diverse Shops von bekannten Marken wie Apple, Samsung, Sony, Microsoft, Acer, Loewe, GoPro und Dyson. Ausserdem verfügt der Markt über einen zentralen Dienstleistungscounter mit Information, Kundendienst, Sofort-Reparatur-Service und Abholschalter für Produkte, die online bestellt wurden. Erlebnis-Inseln sorgen beim Einkaufen für Vergnügen Vor allem aber will der neue MediaMarkt Dietlikon, der 54 Mitarbeiter und sechs Lehrlinge beschäftigt, seinen Kundinnen und Kunden auch Vergnügen bereiten. Zu diesem Zweck wurden über den ganzen Markt verteilt neun Erlebnis-Inseln eingerichtet. «Dort geht es uns nicht ums Verkaufen, sondern darum, den Besuch bei uns zu einem emotionalen Erlebnis zu machen», sagt Marco Frischknecht, Geschäftsführer des MediaMarkt Dietlikon. Diese Erlebnis-Inseln richten sich an alle Altersklassen. So gehört ein «Kids Corner» dazu, in welchem sich die Kleinsten mit Malen, Basteln, Brettspielen oder Videogames vergnügen können. Hoher Spassfaktor: Live Cooking, Barrista Lounge sowie Gaming & eSport Für das erwachsene Publikum bietet der Erlebnisteil, der rund zehn Prozent der Gesamtverkaufsfläche von 3 600 Quadratmetern umfasst, unter anderem die Insel «Live Cooking» mit Kochevents und die «Barrista Lounge», in der neueste Kaffeemaschinen und Kaffeemischungen ausprobiert werden können. In der «Kundenworkshop-Insel» werden Kurse für die Benutzung von Computern, Tablets oder Smartphones angeboten. Styling Bar – Trends entdecken Hinzu kommt eine «Styling Bar» für all jene, die sich neue Produkte im Bereich Schönheitspflege vorstellen lassen wollen. «Media- Markt möchte Einkaufen und Service zum Erlebnis machen. Daher investieren wir nicht nur in die digitalen Kanäle, sondern auch in unsere Märkte. Dort können die Kunden unser grosses Sortiment nicht nur im Regal anschauen, sondern in unseren neuen Erlebnis- Inseln, die Produkte im echten Einsatz testen. Der Spass steht im Vordergrund!», sagt Martin C. Rusterholz, CEO von MediaMarkt Schweiz. «Nur MediaMarkt verfügt noch über Standorte, die so gross sind, dass dies möglich ist.» Die heisseste Shopping-Adresse: BRANDBACHCENTER Neue Winterthurerstrasse 7 8305 Dietlikon www.brandbachcenter.ch Öffnungszeiten: Media Markt, C&A, Globus Outlet, Schild Outlet, Ochsner Sport, Dosenbach+Sport, Zebra, Kiosk, Reno und H&M: Montag bis Samstag: 10 bis 20 Uhr Caffè Spettacolo: Montag bis Samstag: 9 bis 20 Uhr Ab sofort wird im neuen MediaMarkt auch gekocht. Haare und Bart schön? Beauty-Insel im neuen MediaMarkt. Das neue VR Cab im MediaMarkt: Ein Traum wird wahr für alle Gamer.

Kurier Nr. 40 5.10.2018 Dorfspiegel Dietlikon 9 Seit 15. September gibt es einen neuen Hofladen in Dietlikon Buurebrot, Käse, Most und hausgemachte Fruchtaufstriche Katja und Hans-Ueli Heiniger vom Grundhof in Dietlikon haben sich schon länger mit dem Gedanken getragen, einen Hofladen zu eröffnen. Einen Onlineshop gibt es bereits. Yvonne Zwygart Das Sortiment ist noch nicht so umfangreich, wie es künftig einmal werden soll. Der Platz ist knapp im derzeitigen Lädeli: Auf gut 21 Quadratmetern ist die gesamte Einrichtung untergebracht. Es gibt einen Tisch mit frischen, extra grossen Hühnereiern zu 65 Rappen das Stück. Einem Kühlschrank kann man frische Joghurts in den Sorten Aprikose, Erdbeer, Haselnuss, Schokolade und Vanille entnehmen sowie derzeit Zwetschgen. Saisonales Obst soll es auch zu kaufen geben. Nebenan stehen einige Sorten Fruchtaufstrich zur Auswahl, wie zum Beispiel «Zwetschge küsst Ingwer» oder «Waldbeere mit einem Hauch von Vanille» sowie Bienenhonig. Auf einem Tisch lagen am Eröffnungssamstag zum Anbeissen fein die frisch gebackenen knusprigen Bauernbrote. Ein halbes Kilogramm Brot kostet etwa 4 Franken. Ebenfalls im Angebot sind Zopfbrote, die nicht nur zum Zmorge immer beliebt sind. Des Weiteren gibt es Apfelringe, Sirupe in verschiedenen Sorten, Apfelmost, Bretzeli und noch diverse andere feine Sachen. Sie alle sind aus eigener Herstellung oder zugekauft, aber immer selbstgemacht. Geschenkartikel im Angebot Das Sortiment wird abgerundet durch verschiedene Geschenkartikel wie Halsketten oder mit Scherenschnitten beklebte Grusskarten. Vor dem Lädeli, am Hang, gedeihen Kürbisse bei der vorherrschenden Witterung zurzeit bestens. Diese stehen auch zum Verkauf in den Sorten Butternuss und Muskat. Wenn die Planung nach ihren Ideen gut weiter verläuft und der Anbau fertig ist, möchten Heinigers mit dem Hofladen nach unten an die Bassersdorfer Strasse umziehen. Dieser ist dann auch für Vorbeifahrende gut sichtbar und Heinigers hoffen auf Laufkundschaft, die schnell das Nötigste, frisch vom Bauern, mitnehmen. Milch zum Abfüllen Wenn das Lädeli einmal bezogen ist, soll es auch frische Milch zum Selberabfüllen geben. Das heisst, man kann sich eine Flasche von Zuhause mitbringen, diese im Hoflädeli mit frischer Milch befüllen und zahlt dann nur den Preis der Milch. Natürlich kann man auch vor Ort eine Flasche erhalten und diese dann mit Milch befüllen. Eine weitere Idee der Familie Heiniger ist, dort eine Kaffeemaschine zu installieren. Damit soll das Hoflädeli zu einem Ort werden, an dem man nicht nur frische Lebensmittel einkauft. Sondern wo man sich auch trifft und vielleicht sogar den ein oder anderen Schwatz hält. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Erst einmal muss der Umzug über die Bühne gehen. Der Grundhof bietet mit seinen Tieren auch Kindern immer Interessantes und Schönes. Dort wohnen zahlreiche Hasen, um die 4000 Hühner, zwei Hunde, einige Katzen, zwei Alpacas, die den Hof bewachen und daher unten an der Strasse ihr Revier haben, sowie einige Pferde und Milchvieh. Hansueli Heiniger und Katja Heiniger-Mullis wollen mit ihrem Lädeli einen Treffpunlkt schaffen. (Foto yz) Wer übrigens freitags bis 18 Uhr seine Brotbestellung via E-Mail macht unter hofladen@grundhof. com, hat am Samstag darauf sein Brot auf sicher. Öffnungszeiten Hofladen: Mi, 9–11 Uhr Fr, 17–19 Uhr Sa, 8.30–12 Uhr www.grundhof.com Tödlicher Unfall auf der Kreuzung Zeugenaufruf der Kantonspolizei Bei einem Verkehrsunfall mit einem Lastwagen ist am Dienstagmittag in Dietlikon eine Velofahrerin verstorben. Unfallhergang ist noch unbekannt. Ein 53-jähriger Mann fuhr kurz vor 11.30 Uhr mit seinem Sattelmotorfahrzeug auf der Neuen Winterthurerstrasse von Brüttisellen Richtung Wallisellen. Beim Abbiegen in die Bahnhofstrasse Richtung Zentrum Dietlikon kam es aus derzeit nicht bekannten Gründen zu einer Kollision mit einer Velofahrerin. Dabei erlitt die 19-Jährige derart schwere Verletzungen, dass sie trotz sofortiger Erstversorgung auf der Unfallstelle verstarb. Die genaue Unfallursache sowie der Unfallhergang werden durch die Kantonspolizei Zürich, zusammen mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. Die Neue Winterthurerstrasse musste wegen des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt werden; die Feuerwehren Dietlikon und Bassersdorf signalisierten eine Umleitung. Nebst der Kantonspolizei Zürich und einem Rettungsteam des Spitals Uster standen die Kommunalpolizeien von Dietlikon, Dübendorf, Wallisellen, Opfikon-Glattbrugg sowie Kloten im Einsatz. Weiter wurden das Care-Team der Kantonspolizei Zürich, die Notfallseelsorge und das Forensische Institut Zürich FOR aufgeboten. Zeugenaufruf Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen. Mediendienst Kantonspolizei Zürich Alexander Renner

Gemeindezeitung Kurier